Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

BAB 8/Stuttgart: Auffahrunfall mit zwei verletzten Personen; Ditzingen: nach Unfallf geflüchtet, dann Führerschein beschlagnahmt

(ots) /- BAB 8/Stuttgart: Auffahrunfall mit zwei verletzten Personen

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch kurz nach 17.00 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen ereignete. Ein 41-jähriger Mitsubishi-Fahrer musste aufgrund eines Stauendes stark abbremse. Eine nachfolgende 21 Jahre alte Fiat-Lenkerin erkannte dies mutmaßlich zu spät und fuhr auf. Ein 19-Jähriger, der in einem Ford unterwegs war, bemerkte diesen Unfall vermutlich ebenfalls nicht rechtzeitig genug, prallte in das Heck des Fiat und schob diesen auf den Mitsubishi auf. Der 41- und die 21-Jährige wurden leicht verletzt. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Sein PKW war darüber hinaus nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen bis kurz nach 18.00 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr Stuttgart befand sich zur Absicherung des Rettungswagens ebenfalls im Einsatz. Es entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge.

Ditzingen: nach Unfall geflüchtet, dann Führerschein beschlagnahmt

Vermutlich da er sich alkoholisiert hinter das Steuer seines Wagens gesetzt hatte, war ein 33 Jahre alter BMW-Fahrer am Mittwoch gegen 22.15 Uhr auf der Bundesstraße 295 auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Stuttgart-Feuerbach in einen Unfall verwickelt. Der 33-Jährige war auf der B 295 von Stuttgart in Richtung Ditzingen unterwegs. Eine 18-jährige VW-Lenkerin, die zwei gleichaltrige Mitfahrerinnen an Bord hatte, wollte zeitgleich von der Autobahn nach links auf die B 295 in Richtung Ditzingen abfahren. Die junge Frau bog bei "grün" ab. Der 33-Jährige fuhr mutmaßlich bei "rot" über die Kreuzung und beide Fahrzeuge stießen zusammen. Im Anschluss setzte der BMW-Lenker seine Fahrt in Richtung Ditzingen fort, fuhr über eine weitere rote Ampel und bog dann nach rechts in die Weilimdorfer Straße ab. Im Zuge der anschließenden Fahndung konnte der BMW an der Wohnanschrift des 33-Jährigen in Leonberg festgestellt werden. Nach einem Atemalkoholtest musste sich der BMW-Lenker einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf 3.500 Euro belaufen.

Ort
Veröffentlicht
20. Dezember 2018, 13:35
Autor