Sag uns, was los ist:

(ots) Ludwigsburg: Unfall zwischen Tanklastwagen und PKW führt zu Rückstau Erhebliche Verkehrsbehinderungen zog ein Unfall nach sich, der sich am Mittwoch gegen 05.20 Uhr auf der Bundesstraße 27 in Ludwigsburg ereignete. Ein 52 Jahre alter Tanklastwagen-Fahrer war zunächst von der Friedrichstraße nach rechts in die Stuttgarter Straße abgeboben und befand sich anschließend auf dem linken Fahrstreifen. Als er schließlich nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen wollte, übersah der 52-Jährige wohl den 21 Jahre alten Lenker eines Fiat, der den rechten Fahrstreifen befuhr. In der Folge touchierte der LKW den Fiat und dieser schleuderte nach rechts gegen einen Bordstein. Der Fiat war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da der PKW darüber hinaus auch Betriebsmittel verloren hatte, musste durch den Technischen Dienst Ludwigsburg Reinigungsarbeiten durchgeführt werden. Gegen 07.35 Uhr waren die Maßnahmen vor Ort beendet und die Fahrbahn wieder frei. Ludwigsburg: 45-Jähriger bedroht Personal eines Imbiss Aus noch unbekannter Ursache verhielt sich ein 45-Jähriger Mann am Mittwochmorgen gegenüber einem Mitarbeiter eines Imbiss am Bahnhof in Ludwigsburg äußerst aggressiv und bedrohten ihn. Der 45-Jährige hielt sich gegen 09.00 Uhr in einer an den Imbiss angeschlossenen Gaststätte auf. Als er dort den 38 Jahre alten Mitarbeiter entdeckte, forderte er von diesem eine Pizza. Doch der 38-Jährige lehnte dies ab. Hierauf folgte der 45-Jährige dem Mitarbeiter in den Imbissbereich, schlug mit der Faust auf den Tresen und beleidigte den 38-Jährigen. Schließlich habe er aus der Innentasche seiner Jacke eine Handaxt gezogen und diese ohne weitere Worte über seinen Kopf gehalten, wohl um dem Mitarbeiter zu drohen. Als ein weiterer Gast von der Gaststätte aus den Imbiss betrat, steckte der Tatverdächtige die Axt weg und flüchtete. Mehrere Streifenwagenbesatzungen fahndeten hierauf nach dem 38-Jährigen, der im Bahnhofsbereich vorläufig festgenommen werden konnte. Die Handaxt konnte zuvor durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ebenfalls am Bahnhof vor einem Geschäft aufgefunden werden. Sie wurde durch die Polizei beschlagnahmt. Der 38-Jährige wurde zunächst zum Polizeirevier Ludwigsburg gebracht und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4445467 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Sindelfingen: Geschädigter entfernt sich nach Verkehrsunfall Am Dienstag gegen 17:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 464 auf Höhe der Ausfahrt Sindelfingen. Zwei Pkw waren aus Richtung Holzgerlingen in Richtung Sindelfingen unterwegs. Ein 33-jähriger Ford-Lenker wechselte von der linken auf die rechte Fahrspur und kollidierte mutmaßlich aus Unachtsamkeit mit einem Pkw, welcher ordnungsgemäß auf der rechten Fahrspur fuhr. Nach dem Zusammenstoß kamen die Unfallbeteiligten zum Stehen. Ein bislang unbekannter Mann stieg aus seinem Pkw, betrachtete den Schaden an seinem Fahrzeug und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Abwicklung des Schadens zu kümmern. Der 33-Jährige sah nur, dass an dem dunklen Pkw ein eventuell gelbes Kennzeichen angebracht war. Das Polizeirevier Böblingen, erreichbar unter 07031/13-2500, sucht nach Zeugen des Unfalls. Holzgerlingen: Personengruppe randaliert und tritt gegen Kunst-Skulpturen Am Dienstagabend, gegen 23:00 Uhr, wurde eine bislang unbekannte sechs- bis achtköpfige Personengruppe dabei beobachtet, wie sie in Holzgerlingen auf dem Rathausplatz gegen die dort stehenden Kunst-Skulpturen trat. Im näheren Bereich konnten später ein umgeworfener Bauzaun und ein umgeworfenes Sanitär-Häuschen festgestellt werden. Eine der Kunst-Skulpturen war umgekippt und es entstand eine Beschädigung des Lackes. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch unbekannt. Zeugen, die Angaben zu der Personengruppe machen können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Holzgerlingen unter 07031/41604-0 zu melden.
mehr