Sag uns, was los ist:

(ots) Leonberg: Unfall führt zu Rückstau Ein Auffahrunfall, zu dem es am Montag gegen 08.10 Uhr auf der Bundesstraße 296 im Bereich der Autobahnanschlussstelle Leonberg-West kam, führte zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Eine 51 Jahre alte Opel-Fahrerin, die von Renningen in Richtung Leonberg unterwegs war, musste im Bereich einer Ampelanlage, obwohl für sie Grünlicht galt, verkehrsbedingt bis zum Stillstand herunter bremsen. Eine 26-jährige VW-Lenkerin bemerkte dies mutmaßlich zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da Betriebsflüssigkeiten ausgelaufen waren und diese sich durch den Regen auf der kompletten Fahrbahn verteilt hatten, mussten die Straße kurzzeitig voll gesperrt werden, um Reinigungsarbeiten durchführen zu können. Trotz, dass der Verkehr abgeleitet wurde, entstand ein erheblicher Rückstau. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 9.000 Euro belaufen. BAB 81/Böblingen: Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Personen Drei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 26.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 09.20 Uhr zwischen Anschlussstellen Ehningen und Böblingen/Hulb in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete. Ein 77 Jahre alter Mercedes-Lenker bemerkte vermutlich zu spät, dass die drei Fahrzeuge vor ihm bis zum Stillstand abbremsen mussten. In der Folge fuhr er auf den VW eines 46-Jährigen auf und schob diesen auf einen 38-jährigen Audi-Fahrer sowie einen Toyota, in dem ein 51 Jahre alter Mann saß. Die 77 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes, sowie die Fahrer des VW und des Audi erlitten leichte Verletzungen. Darüber hinaus waren der Audi, der VW und der Mercedes nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Weissach: Einbruch in Neubau Zwischen Freitag 14.00 Uhr und Dienstag 06.30 Uhr brachen noch unbekannte Täter in eine Neubauwohnung in der Aidenbergsteige in Weissach ein. Indem sie die Bautür aus dem Rahmen brachen, gelangten die Diebe in die Wohnung, in der der beauftragte Malerbetrieb Material und Baumaschinen lagerte. Die Einbrecher ließen unter anderem einen Staubsauger, zwei Akkuschrauber, eine Kabeltrommel und sieben Farbeimer mitgehen. Der Gesamtwert des Diebesguts dürfte sich auf etwa 2.600 Euro belaufen. Der Polizeiposten Rutesheim, Tel. 07152/99910-0, bittet Zeugen sich zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4523769 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Großerlach: Kennzeichen entwendet An einem Opel Corsa, der in der Stuttgarter Straße geparkt war, wurden am Mittwoch in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 19.25 Uhr die amtliche Kennzeichen LB - ER 779 abmontiert und entwendet. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Murrhardt unter Tel. 07192/5313 entgegen. Murrhardt: Beschädigtes Auto Am Dienstag gegen 12 Uhr wurde ein bei einer Bäckerei in der Hörschbachsstraße abgestellter Pkw Peugeot stark beschädigt festgestellt. Einige Karosserieteile des Autos waren eingedellt und zerkratzt. Zudem waren an dem Fahrzeug fremde Lackspuren erkennbar. Unklar ist, ob das Fahrzeug mutwillig beschädigt wurde oder ob beim Sturm ein unbekannter Gegenstand gegen das Auto geschleudert wurde. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Murrhardt unter Tel. 07192/5313 entgegen. Oppenweiler: Führerloses Auto verletzt 54-Jährigen schwer Ein Autofahrer fuhr am Mittwoch gegen 18 Uhr von einem Grundstück auf die Gartenstraße und stieg hier aus seinem Pkw VW. Hierbei war vermutlich an dem Automatikfahrzeug noch der Rückwärtsgang eingelegt, weshalb sich das Auto zeitversetzt in Bewegung setzte, nachdem es einen Bordstein überwunden hatte. Der Autofahrer bemerkte dies nicht und wurde nun von dem Auto gegen eine angrenzende Hauswand gedrückt dabei schwer verletzt. Ein Passant kam dem Autofahrer zur Hilfe und legte am Fahrzeug die Parkstufe ein. Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Backnang: Frontal zusammengestoßen Ein 72-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 18 Uhr die Haller Straße in Richtung Oppenweiler, als er bei der Einmündung Eichhalde aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem entgegengekommenen VW Passat zusammen, wobei der Unfallverursacher als auch der VW-Lenker und seine Beifahrerin leicht verletzt wurden. Die Verletzten wurden zunächst vom Rettungsdiensts an der Unfallstelle medizinisch versorgt, ehe sie in ein Krankenhaus verbracht wurden. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 28.000 Euro. Winnenden: Verkehrsunfallflucht Am Dienstag zwischen 9:15 Uhr und 10:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer beim Ein- oder Ausparken einen in einem Parkdeck in der Kanalstraße geparkten PKW der Marke BMW. Der Unfallfahrer kümmerte sich nicht um die Regulierung des Sachschadens und entfernte sich stattdessen unerlaubt von der Örtlichkeit. An dem BMW entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Die Polizei Winnenden bittet Zeugen sich unter Telefon 07195 694-0 zu melden. Welzheim: Farbschmierereien und andere Sachbeschädigungen Unbekannte haben zwischen Sonntag und Montag am Zentralen Omnibusbahnhof in der Bahnhofstraße die öffentliche Herrentoilette beschädigt. Unter anderem beschmierten der oder die Täter die Türe und die Fliesen mit Farbe. Am Dienstag zwischen 8:30 Uhr und 18:30 Uhr wurden zudem in der öffentlichen Damentoilette am Busbahnhof Einrichtungsgegenstände beschädigt. Zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr am Dienstag beschmierten Unbekannte die Scheibe einer Bushaltestelle am Schulzentrum in der Lindenstraße, sowie eine Seitenscheibe eines dort geparkten Busses mit Farbe. Insgesamt liegt der entstandene Sachschaden im vierstelligen Bereich. Ob bei den Sachbeschädigungen ein Tatzusammenhang besteht, ist noch unklar. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon 07182 9281-0. Urbach: Baugerät entwendet Zwischen Dienstag, dem 04.02.2020 und Mittwoch, dem 12.02.2020 entwendeten Unbekannte von einer Baustelle im Bereich Herrenwiesen einen roten Schaufelseparator im Wert von rund 23.000 Euro. Das Baugerät wiegt über eine Tonne und wurde vermutlich mit einem Lastwagen abtransportiert. Die Polizei Schorndorf bittet Zeugen sich unter Telefon 07181 204-0 zu melden. Waiblingen: Vor Polizei geflüchtet Eine Polizeistreife wollte am Donnerstag gegen 2.45 Uhr einen Pkw BMW kontrollieren, der zu diesem Zeitpunkt an einer Ampel bei der Ruhrstraße stand. Der Streifenwagen fuhr hierzu vor den BMW, der von einem Mann im Alter zwischen 25 und 30 Jahren gesteuert wurde. Dem Autofahrer wurde signalisiert, zu folgen. Dies machte der Autofahrer zunächst auch, wendete aber dann bei der Stuttgarter Straße und flüchtete in Richtung Fellbach. Dort konnte der 5er BMW etwas später in der Eberhardstraße parkend festgestellt werden. Ein 29-jähriger Mann steht im Verdacht, ohne Führerschein das Auto gesteuert zu haben. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Wer Hinweise zum Vorfall machen kann, sollte sich bitte mit der Polizei in Waiblingen unter Tel. 07151/950-422 in Verbindung setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4519145 OTS: Polizeipräsidium Aalen Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
mehr