Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Wadersloh-Liesborn, Randalierende Fußballfans

(ots) - Anlässlich des in Liesborn ausgetragenen Viertelfinales im Fußballkreispokal zwischen dem SV Liesborn und RW Ahlen kam es vor und nach dem Spiel zu Ausschreitungen. Ausgelöst durch eine Provokation aus dem Liesborner Fanlager kam es unmittelbar vor dem Spiel zu Rangeleien zwischen den Fangruppen. Die Lage hatte sich noch vor Eintreffen der Polizei rasch beruhigt und das Spiel konnte mit wenigen Minuten Verspätung angepfiffen werden. Nach Spielschluss versammelten sich die ca. 50 RW-Fans vor ihrem Bus. In der Menge der zum Teil erheblich alkoholisierten RW-Fans kam es aus unbekanntem Grund zu einem Handgemenge. Ein Ordner des SV Liesborn griff schlichtend ein, wurde aber aus der Gruppe heraus angegriffen. Erst als die Polizei eingriff und Pfefferspray einsetzte, konnte dieser Angriff abgewehrt werden. Danach kam es auf der Straße an verschiedenen Orten zu weiteren Handgemengen innerhalb der Fangruppen. Gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten wurden massive Beleidigungen ausgesprochen. Die Heckscheibe eines Streifenwagens wurde eingeschlagen. Nach Eintreffen weiterer Polizeikräfte konnte die Situation beruhigt werden. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden an dem Streifenwagen wird auf 300 Euro geschätzt.

Bei dem Einsatz sind insgesamt 20 Polizeibeamte, ein Notarzt, 5 Rettungswagen und Ordner des SV Liesborn eingesetzt worden.

Ort
Veröffentlicht
20. November 2011, 14:03
Autor