Sag uns, was los ist:

Begeisterte Kinder kamen der Natur auf die Spur Über 30 Kinder der OGS Drachenfels Niederbachem und mehrere Erwachsene kamen zu dem kleinen Waldspaziergang, zu dem der Heimatverein Niederbachem am Dienstag, den 1. Oktober eingeladen hatte. Wegen der schlechten Witterung und Gewittergefahr musste der Spaziergang zwar ausfallen, aber das dafür angebotene Programm fand dennoch großen Zuspruch bei jung und alt. Zuerst stellte die Jägerin und zertifizierte Waldpädagogin Frau Nicole Lütke Brintrup anhand des an der Schule aufgestellten Waldmobils die verschiedenen Tierarten unserer Heimat anhand von Tierpräparaten vor und erzählte anschaulich von Leben dieser Tiere und ihren Ernährungsgewohnheiten in der freien Natur. Dabei war immer wieder erstaunlich, wie wissbegierig die jungen Zuhörer waren, wie man an den vielen gestellten Fragen feststellen konnte. Anschließend wurde das Kleine Museum des Heimatvereins Niederbachem von den Kindern bevölkert. Unter Anleitung der Jägerin und zertifizierten Waldpädagogin Monika Fischer sollten dort die Kinder dann die gezeigten Tiere beschreiben. Dazu bekam jede Gruppe ein Tier, dessen Eigenschaften sie genau beobachten sollte, um dann das Gesehene in einem Steckbrief aufzuschreiben. Dabei durften die Kinder die im Museum ausgestellten Naturkundebücher benutzen, wovon diese regen Gebrauch machten. Manches Kind streichelte versunken sein Lieblingstier, andere fingen an zu lesen und sich in die Welt der Tiere zu vertiefen. Am Schluss durfte jede Gruppe ihren selbst gefertigten Steckbrief vorlesen. Dabei war erstaunlich, was die Kinder alles selbst entdeckt und aus den Büchern herausgelesen hatten. Die Begeisterung war bei Kindern und Erwachsenen war jedenfalls riesengroß. Der Vorsitzende des Heimatvereins Dr. Töpner kündigte an, dass der ausgefallene Waldspaziergang zu gegebener Zeit nachgeholt wird und fügte hinzu, dass Veranstaltungen wie diese wichtig seien, weil durch sie die Liebe zur Natur im Kindesalter gefördert werde.
mehr 
Dance-Contest 2019 - Jetzt noch schnell anmelden Rhein-Sieg-Kreis (we) - Noch bis zum 16. November können sich Einzeltänzerinnen, Einzeltänzer und Tanzgruppen für den diesjährigen Dance-Contest im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis anmelden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie als Vereinsmitglied, in einer Tanzschule oder einfach nur privat tanzen. Der Contest findet am Samstag, 30. November, in Meckenheim bereits zum 8. Mal statt. Junge Talente können dort in der Jungholzhalle zeigen, was sie "drauf" haben. Ob Showtanz, Hip-Hop, Cheerleading oder Breakdance: Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 20 Jahren in 3 Altersgruppen haben die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen! Eine fachkundige Jury bewertet die Leistungen. Die bekommt in diesem Jahr prominente Unterstützung: neben Paul Lorenz wird auch Hanno Liesner die jungen Talente beurteilen. Darüber hinaus können sich die Gruppen auch gegenseitig beurteilen. Alle Bewertungen zusammen bestimmen das Endergebnis. Der Wettbewerb wird vom Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Meckenheim organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos und der Eintritt frei. Zuschauer sind herzlich willkommen, ihre Favoriten anzufeuern. Alle weiteren Informationen gibt es unter oder unter mit dem Stichwort "Dance-Contest 2019" im Suchfenster. Die Veranstaltung wird unterstützt von SKYLAB media Event- und Medientechnik aus Wachtberg ( ), dem Offenen Treff Swisttal der KJA Bonn gGmbH, dem Mosaik-Kulturhaus Meckenheim, dem Abiturjahrgang K.A. des Meckenheimer Gymnasiums, dem Meckikids e.V., der NABU Kreisgruppe Meckenheim/Bonn, dem Kinder- und Jugendcafé Kick, dem Kinder- und Jugendtreff JumP Alfter und der Tanzschule Max 7 Bonn.
mehr