Sag uns, was los ist:

mehr 
Emma: Das EhrenamtAm Donnerstag war nicht nur Nikolausabend, der Abend vor Nikolaus, sondern auch der Internationale Tag des Ehrenamtes. Wenn das kein Ehrenamt ist: Nikolaus zu sein! Denn dieser freundliche Mann arbeitet immer nur aus Freude. Manche kann man zwar mieten; aber meistens kommen sie gerne und ehrenamtlich zu den Kindern. Emma hat auch so manches Ehrenamt, woran sie meistens Freude hat. Sie kann einfach nicht "nein" sagen, wenn sie fühlt, dass man sie braucht. Vielleicht liegt es an der Erziehung. Ein "Ja" geht ihr eben leichter über die Lippen, bei den Enkeln sowieso. Warum also sollte sie nicht helfen, wenn andere sie bitten. Neinsagen klingt in der Theorie viel leichter, als es in der Praxis ist. Zum Glück gibt es immer mehr Menschen, die ihre Freizeit für ehrenamtliche Arbeit opfern, freiwillig und ohne Bezahlung. Es ist ja bekannt, dass das Ehrenamt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unterschiedlichen Bereichen wichtig ist. Der größte Anteil der Ehrenamtler engagiert sich im Sport; aber auch bei der Freiwilligen Feuerwehr sind diese hilfsbereiten Menschen wichtig; ebenso beim Zivilschutz oder bei Hilfsorganisationen. Auch in der Kinder- und Jugendarbeit, in Kunst und Kultur sind solche Menschen unentbehrlich. Schwerstkranke oder sterbende Menschen werden im Hospiz von Ehrenamtlern betreut und getröstet. Ohne diese freiwilligen Helfer könnten viele wichtige Arbeiten in der heutigen Gesellschaft nicht geleistet werden. Ohne sie könnten viele Institutionen ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen. Schon im alten Griechenland haben Freiwillige in der Politik mitgearbeitet. Im Mittelalter wurden freiwillige Tätigkeiten vor allem aus Nächstenliebe ausgeübt. Das soziale Engagement ist heute der häufigste Beweggrund für ein Ehrenamt. Außerdem ist ehrenamtliche Tätigkeit nicht nur gut für andere Menschen, sondern auch für die eigene Seele und Gesundheit; das fanden kanadische Wissenschaftler heraus, weil der Mensch sich dadurch einfach besser fühlt. Und deshalb übernimmt Emma weiterhin diese Aufgaben. Sie fühlt sich gebraucht (nicht missbraucht) und wohl dabei. Und darauf kommt es an! Genauso muss der Nikolaus empfinden. (C.v.D.)
mehr