Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Vreden - Unfallflucht aufgeklärt

(ots) /- (fr) Am Montag beschädigte ein 67 Jahre alter Autofahrer aus Vreden gegen 16.00 Uhr beim Einparken auf dem Krankenhausparkplatz einen anderen Pkw, an dem an der Beifahrertür ein Schaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher stieg aus und ging in das Krankenhaus, ohne sich um den angerichteten Schaden gekümmert zu haben.

Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet, sodass der Unfallverursacher durch die Polizei schnell ermittelt werden konnte.

Gegen den 67-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Das Strafgesetzbuch sieht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren als Folge vor. Zudem muss der 67-Jährige damit rechnen, seinen Führerschein zu verlieren. Auch Regressforderungen der Kfz-Haftpflichtversicherung sind möglich.

Diese Folgen sollte sich jeder vor Augen halten, der einen Unfall verursacht hat und überlegt zu flüchten. Wofür sind Sie versichert? Lassen Sie nicht andere auf dem von Ihnen angerichteten Schaden sitzen.

Ort
Veröffentlicht
06. Februar 2018, 11:41
Autor
Rautenberg Media Redaktion