Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Winter ade

Baubetriebshof zieht positive Bilanz zum Rekordwinter

Kreis Viersen -  Vor allem dank des großen Einsatzes der Baubetriebshofmitarbeiter zieht der zuständige Technische Dezernent Andreas Budde ein positives Resümee: „Bei 62 Einsätzen wurden die Fahrbahnen und Radwege unseres 160 Kilometer umfassenden Straßennetzes von Eis und Schnee befreit.“

700 Tonnen Streusalz und 150 Kubikmeter Sole mussten die Mitarbeiter des Baubetriebshofs in den vergangenen Monaten auf die Straßen des Kreises Viersen aufbringen. „Im Vergleich zum milden Winter 2006/2007 haben sich die Aufwendungen im Winterdienst versiebenfacht“, zieht der Technische Dezernent nach Ostern Bilanz.

Der Aufwand zeigt sich auch bei den Einsatzstunden der Straßenwärter. Budde: „Sie haben rund 1440 Überstunden angesammelt – vor drei Jahren waren es 215 Stunden.“ „Zeitweise verging kaum ein Wochenende, an dem die Kollegen mit ihren Fahrzeugen nicht ausrücken mussten“, sagt Jürgen Jeschonowski, der Leiter des Baubetriebshofs. Zu seinem Team gehört ein Dutzend Mitarbeiter.

Mit großer Flexibilität konnten auch die unerwartet ausgebliebenen Nachlieferungen für Streusalz kompensiert werden, so dass das 170 Tonnen fassende Salzlager nie komplett leergefahren wurde. Budde: „Der nächste Winter kann also kommen.“

Ort
Veröffentlicht
09. April 2010, 15:50
Autor