Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Schüsse am Rathausmarkt- Ermittlungen dauern an

(ots) - Gemeinsame Presseerklärung von Polizei Viersen und Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach: Die Mordkommission Rathausmarkt arbeitet mit Hochdruck daran, das Motiv für die Schüsse auf den 38-jährigen Viersener zu ermitteln. Der Beschuldigte, ein 50-jähriger Wuppertaler, schweigt. Der 38-jährige Viersener hat mehrere Schussverletzungen davon getragen, die operativ versorgt werden mussten. Der Mann schwebt nicht in Lebensgefahr.

Die Ermittlungen zum genaueren Tathergang dauern an. Die Ermittler sind dabei, die zahlreichen Zeugen des Geschehens zu befragen. Demnach dürfte die Auseinandersetzung der beiden Männer, wie berichtet, schon auf der Straße vor dem Rathausmarkt ihren Anfang genommen haben. Der Beschuldigte soll mehrfach auf den Viersener geschossen haben. Der Viersener flüchtete, verfolgt vom Tatverdächtigen, durch die Passage bis in das Ladenlokal des Lebensmitteldiscounters.

Bei der am Tatort sichergestellten Schusswaffe handelte es sich um eine Pistole. Die Herkunft der Waffe zu klären, ist ebenfalls Gegenstand der laufenden Ermittlungen./ah

Ort
Veröffentlicht
05. Juli 2011, 11:20
Autor