Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Navidiebe sind wieder unterwegs

(ots) - Die Polizei warnt: Kreisweit ist seit Anfang des Jahres eine beachtliche Steigerung bei den Autoaufbrüchen zu verzeichnen. Mussten im Vorjahreszeitraum noch 48 Navibesitzer sich um ein Neugerät bemühen, so waren es in diesem Jahr bis heute bereits 96 Navigationsgeräte, die nach Diebstählen aus den Fahrzeugen verschwanden. Im Gros der Fälle handelt es sich dabei um Diebstähle mobiler Navis, die zu verhindern gewesen wären, wenn die Eigentümer diese Geräte nicht im Fahrzeug zurück gelassen hätten. Anders verhielt es sich bei den drei Fällen von Autoaufbrüchen, die die Polizei am Dienstag aufnehmen musste. Hier hatten Unbekannte in der Nacht zu Dienstag jeweils die Seitenscheiben geparkter Mercedes und VW-Fahrzeuge eingeschlagen und aus den drei Pkw die fest eingebauten Navigationsgeräte gestohlen. In einem Fall freuten sich die Diebe zusätzlich über ein im Fahrzeug zurück gelassenes Handy. Die Pkw waren in Boisheim auf den Straßen Klinkhammer, Dorfer Feld und Hoferkamp geparkt. Die Kripo Viersen bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0. Die Polizei bittet darum, mobile Navigationsgeräte und andere Wertgegenstände nicht in Fahrzeugen zurück zu lassen. Bei verdächtigen Beobachtungen sollte sofort die Polizei über den Notruf informiert werden./ah (354)

Ort
Veröffentlicht
18. März 2011, 12:59
Autor
Unserort Redaktion