Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Folgenreiche Geschwindigkeitsmessung für 17-jährigen Vitusstädter

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Mit über 100 Stundenkilometer raste am Sonntag, um 23:30 Uhr, der Fahrer eines Sportwagens in eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei. Der Raser war in der 50 km/h-Zone mit 108 km/h in Fahrtrichtung Mönchengladbach unterwegs, als ihn das Lasermessgerät erfasste. Die kontrollierenden Beamten der Polizeiwache Viersen wollten den Fahrer auf der Freiheitsstraße anhalten. Zunächst verringerte der Fahrer beim Zufahren auf den Anhalteposten auch seine Geschwindigkeit deutlich, dann aber beschleunigte er überraschend wieder und raste davon. Das nutzte dem Raser wenig, da das Kennzeichen abgelesen worden war. Die späteren Ermittlungen an der Halteranschrift in Mönchengladbach ergaben, dass sich der 17-jährige Sohn de Hauses während der Urlaubsabwesenheit der Eltern das Fahrzeug unbemerkt und ohne Erlaubnis genommen und eine Spritztour mit einem Freund unternommen hatte. Da er nur begleitet Auto fahren darf, hatte er die weitreichenden Konsequenzen aus der Polizeikontrolle geahnt und war geflüchtet. Diese Spritztour wird erhebliche Folgen für seine Fahrerlaubnis haben. Die Beamten legten zudem eine Strafanzeige wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor und stellten die Prüfbescheinigung für die Erlaubnis zur Teilnahme am "Begleiteten Fahren ab 17" sicher./ah (854)

Ort
Veröffentlicht
24. Juni 2013, 08:19
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!