Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Autoaufbrüche verhindert?

(ots) - Vermutlich dürfte die Polizeikontrolle einen 28-jährigen Dülkener in dieser Nacht davon abgehalten haben, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen, zumindest verzeichnete die Polizei bis zur Stunde keine "passenden Straftaten". Beamte der Polizeiwache Viersen bemerkten um kurz nach Mitternacht in der Innenstadt von Dülken einen "alten Bekannten", der versuchte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Der 28-jährige drogenabhängige Dülkener ist bereits wegen zahlreicher Beschaffungsdelikte, so auch wegen Kfz-Aufbruchs polizeibekannt. Der Mann war auf einem Fahrrad unterwegs, auf dem sich Einbruchswerkzeug befand. Das Rad warf der Dülkener vor der Kontrolle weg und versuchte zu Fuß zu flüchten. Er konnte jedoch gestellt werden. In seiner Bekleidung fanden die Einsatzkräfte Aufbruchwerkzeug, um Pkw aufzubrechen. Vermutlich war der Dülkener unterwegs, um lohnende Pkw aufzuspüren, bei denen z.B. Navigationsgeräte oder die Halterungen an der Windschutzscheibe zum Aufbrechen animieren. Daher wiederholt die Polizei ihren Appell: Machen Sie es Gelegenheitsdieben schwer. Schaffen Sie keine Tatanreize und nehmen Sie alle Wertgegenstände und auch die Halterungen für Navigationsgeräte aus den Fahrzeugen heraus. /ah (621)

Ort
Veröffentlicht
04. Juni 2012, 13:37