Sag uns, was los ist:

Eine Ausstellung der besonderen Art Vito, Manni, Silvia und Kai hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Mit Farben und Pinseln - manchmal sogar mithilfe der Hände haben sie Kunstwerke gezaubert, die den Betrachter innehalten lassen. Gertrud und Alfred sind sogar mit zur Ausstellungseröffnung gekommen, um live zu sehen, wie die Besucherinnen und Besucher der Ausstellungseröffnung auf ihre Gemälde reagieren. Die sechs Künstlerinnen und Künstler haben Behinderungen und leben in einer Einrichtung der Lebenshilfe im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) in Schleiden. Gemeinsam mit den Auszubildenden Katharina Renz, Inna Thiessen, Christina Knipprath und Vanessa Metzen, schafften sie zwölf Kunststücke, die momentan im Vettweißer Rathaus ausgestellt werden. "Das ist wirklich eine ganz besondere Ausstellung", betonte der Bürgermeister der Gemeinde Vettweiß, Joachim Kunth, bei seiner Begrüßungsrede und weiter: "Solch eindrucksvolle Bilder, die mit diesem Projekt entstanden sind, müssen einfach gezeigt werden." Im Rahmen der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin hatten sich die vier Projektleiterinnen mit den Klienten ein Projekt ausgedacht, welches Musik mit Kunst verbindet. Die Künstlerinnen und Künstler bekamen Malmaterial zur Verfügung gestellt und wurden mit verschiedenen Liedern und Melodien animiert im Takt zu malen. Unter dem Motto "Musik ruft bei allen Menschen Gefühle hervor" brachten die sechs Bewohner des HPZ ihre Gefühle künstlerisch zum Ausdruck. Was dabei entstanden ist, können Besucherinnen und Besucher des Vettweißer Rathauses noch bis zum 28. Juni betrachten. FH
mehr