Sag uns, was los ist:

(ots) /- Versmold (CK) - Bereits am Donnerstag vergangener Woche (06.12., 06.40 Uhr) ereignete sich eine Unfallflucht, die an Selbstsucht und Herzlosigkeit kaum zu überbieten ist. Zur Unfallzeit war ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf der Nordfeldstraße in Richtung Westheider Weg auf dem Weg zu seinem Schulbus. Als er diese Straße überqueren wollte, kam es im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß mit einer älteren Autofahrerin, die mit ihrem schwarzen VW Polo aus der Nordfeldstraße nach links auf die Straße "Im Industriegebiet" abbiegen wollte. Infolgedessen stürzte der Junge und verletzte sich dabei leicht. Auch das Fahrrad des Kindes wurde beschädigt. Die Autofahrerin hielt zunächst an und erkundigte sich nach dem Befinden des 11-Jährigen. Als der Junge die Frau daraufhin bat, seine Mutter anzurufen und über den Unfall zu informieren, verweigerte die Frau dieses mit den Worten: "Dann kriege ich Ärger." Doch damit nicht genug: Offensichtlich hatte ein Zeuge den Unfall beobachtet oder war auf die Situation aufmerksam geworden. Dieser Fahrer eines weißen Transporters, der eine gelbe Weste trug und in der Straße "Im Industriegelände" unterwegs gewesen war, hielt an und fragte, ob alles in Ordnung sei. Die Unfallverursacherin bejahte das, woraufhin der Mann seine Fahrt fortsetzte. Auch die Frau fuhr weiter und ließ das verletzte Kind alleine zurück. Der 11-Jährige fuhr dann zunächst mit dem Bus zur Schule; von dort wurde seine Mutter informiert. Beide suchten dann einen Arzt auf und erstatteten anschließend eine Anzeige bei der Polizei. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Fahrer des weißen Transporters, und fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zu der älteren Frau in dem schwarzen VW Polo geben? Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0.
mehr