Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) Am Donnerstag waren mehrere Beamtinnen und Beamte der Polizei Verden im Stadtgebiet unterwegs, um vor allem auf durch Mobiltelefone abgelenkte Autofahrer und Autofahrerinnen zu achten. Ziel der Kontrollen war es, über die Gefahren im Straßenverkehr infolge von Ablenkung zu informieren und die Verkehrsteilnehmerinnen sowie -teilnehmer dahingehend aufzuklären. Schließlich können selbst kurze Unaufmerksamkeiten unter Umständen bereits zu gefährlichen Verkehrssituationen führen. Insgesamt wurden im Stadtgebiet 14 Autofahrer/-innen kontrolliert, die während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzten. Zwei Personen waren zudem nicht angeschnallt. Außerdem stellten die Beamten und Beamtinnen einen Rotlichtverstoß sowie einen Überholverstoß fest. Gegen die Betroffenen wurden nun Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Sie kann beispielsweise ein Bußgeld von 100 Euro sowie 1 Punkt erwarten. Auch einen Fahrradfahrer, der während der Fahrt sein Mobiltelefon benutzte, kontrollierten die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Das Benutzen eines Handys beim Fahrradfahren kann ein Bußgeld in Höhe von 55 Euro nach sich ziehen. Für Präventionsfragen zum Thema "Ablenkung im Straßenverkehr" steht Anika Wrede als Verkehrssicherheitsberaterin der Polizeiinspektion Verden/Osterholz zur Verfügung (Tel.: 04231-806109). (Ein Foto befindet sich in der digitalen Lichtbildmappe der PI Verden/Osterholz.) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sarah Humbach Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/PolizeiVEROHZ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4519936 OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell
mehr