Sag uns, was los ist:

(ots) /- LANDKREIS VERDEN Zeugen gesucht: Exhibitionist wiederholt auffällig Langwedel. Bereits am Donnerstag, 27.06.2019, gegen 17:45 Uhr führte ein 35 bis 45 jähriger nur leicht bekleideter Fahrradfahrer auf dem Parkplatz zwischen Baden und Etelsen in der Bremer Straße sexuelle Handlungen an sich aus, während eine 71-Jährige mit ihrem Fahrrad in Richtung Etelsen an ihm vorbeifuhr. Der Mann hatte das Opfer mutmaßlich vorher gesehen und beobachtete die Frau während seiner Tat. Nach weiteren Zeugenangaben hatte sich derselbe Mann auf dieser Fahrradstrecke bereits wenige Wochen zuvor gegenüber einer 65-jährigen Frau auffällig verhalten, ohne dass es zu sexuellen Handlungen gekommen war. Die Polizei Verden ermittelt wegen exhibitionistischer Handlungen gegen den Unbekannten und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Der etwas kräftigere, gepflegte Mann um die 1,70m mit eher blonden Haaren war mit einem dunklen Fahrrad (möglicherweise ein E-Bike) mit auffälligen, dunklen Satteltaschen am Hinterrad unterwegs. Er trug ein weiß und hellgrün kariertes Hemd, eine lange khakiähnliche Hose und einen matten aber dunklen Helm. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf den Mann oder zum Geschehen machen können werden gebeten, sich unter 04231/8060 mit den Beamten in Verden in Verbindung zu setzen. Autofahrer zückt Reizgas: Zeugen gesucht Verden. Die Polizei ist nach einem Reizgas-Angriff auf einen 65-jährigen Fußgänger in der Verdener Innenstadt auf der Suche nach einem Autofahrer, der aus seinem Audi heraus das Spray gegen den 65-Jährigen einsetzte. Die beiden Männer waren am Dienstagmittag am Lugenstein über die Fahrweise des Autofahrers in der eingerichteten Fußgängerzone in einen Streit geraten, bis der Autofahrer zum Reizgas griff. Gegen den Mann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Polizei Verden sucht Zeugen, die das Geschehen in der Fußgängerzone beobachtet haben und bittet unter 04231/8060 um Hinweise. LANDKREIS OSTERHOLZ Einbruch schlägt fehl Grasberg. Zwischen Samstagnacht und Montagnachmittag versuchten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Heckenweg einzudringen, indem sie an der Haustür hebelten. Sie ließen jedoch von ihrer Tat ab und flüchteten. Die Polizei Osterholz hat die Ermittlungen gegen die Einbrecher aufgenommen und bittet unter 04791/3070 um Hinweise auf verdächtige Umstände oder Personen in der Nähe. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Transporter gestohlen Lilienthal. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmittag haben unbekannte Täter einen Kleintransporter "Renault Trafic" vom Gelände eines Autohauses in der Goebelstraße gestohlen und sind unbemerkt geflüchtet. Der entstandene Sachschaden beträgt 14.000EUR. Wie die Täter an das Fahrzeug gelangt sind, wird derzeit ermittelt. Die Polizei in Osterholz-Scharmbeck bittet unter 04791/3070 um Hinweise auf verdächtige Umstände oder Personen, die auch im Vorfeld des Diebstahls auffällig geworden sein können. Unfall zweier Pkw - Geschehen noch unklar Schwanewede. Am Dienstagmorgen prallten zwei Pkw im Pommernweg, Ecke "Auf der Heide" zu einem Unfall mit einem Sachschaden im vierstelligen Bereich. Ein 88-jähriger Fahrer eines Mercedes wollte nach links in die Straße "Auf der Heide" abbiegen, als ein hinter ihm fahrender 32-Jähriger in einem Ford zum Überholen ansetzte und die Pkws zusammenprallten. Der Sachschaden wird derzeit auf mehr als 3.000EUR geschätzt. Der Ford wurde abgeschleppt. Verletzt hatte sich glücklicherweise niemand. Die Polizei Schwanewede hat die Ermittlungen zum tatsächlichen Ablauf aufgenommen und bittet mögliche Zeugen des Unfalles unter 04209/914690 um Hinweise auf das Geschehen. Zwei Personen nach alleinbeteiligtem Unfall leichtverletzt Osterholz-Scharmbeck. Ein 23-jähriger Fahrer eines Mercedes Benz AMG C43 kam auf der B74 in Fahrtrichtung Ritterhude in Höhe der Abfahrt zur Ritterhuder Straße am frühen Mittwochmorgen um kurz nach 1 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Straße ab. Am Auto als auch an der Böschung entstand ein Sachschaden, der auf insgesamt 35.000EUR beziffert wird. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Der 23-jährige Fahrer als auch ein 19-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht und wurden durch Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser gebracht.
mehr 
(ots) /- LANDKREIS VERDEN Erneut Anrufe falscher Polizeibeamter Landkreis Verden. Am Donnerstag wurde eine Vielzahl von Bürgern in Verden und Achim erneut durch "falsche Polizeibeamte" angerufen. Glücklicherweise hatten die Täter in keinem der gemeldeten Fälle Erfolg. Erneut haben sich fremde Personen als Ermittler aus dem Wohnort der Angerufenen ausgegeben und behauptet, dass ihnen ein Einbruch oder eine ähnliche Straftat drohe, um Vermögenswerte der Angerufenen in Erfahrung zu bringen. Die Angerufenen haben richtig reagiert: Sie haben das Telefonat beendet und eigenständig die Telefonnummer der örtlichen Polizei oder den Notruf gewählt. Die Anrufer wollen Druck bei ihrem Gegenüber aufbauen und die Menschen dazu bewegen, am Telefon Auskünfte über persönliche und finanzielle Verhältnisse zu erteilen und am Ende Wertsachen an Fremde zu übergeben. Durch das Beenden des Telefonats kann dieser Druck unterbrochen werden. Für diejenigen, die die Sicherheit im Umgang mit diesen und ähnlichen Situationen anschaulich lernen wollen, laden die Polizeiinspektion Verden/Osterholz mit Unterstützung des Vereins Weisser Ring Interessierte am 07.05.2019 um 16:30 Uhr im Rathaus in Oyten ein kostenloses Präventionstheater statt. Verschiedene Situationen werden durch die Silbermöwen der Landesbühne Niedersachsen Nord dargestellt und gemeinsam mit den Zuschauern verändert. Verkehrsunfall auf der B215 Verden. Am Donnerstagmorgen kam es an der Einmündung Nienburger Straße (B215), Ecke Verdener Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw, bei dem eine Frau schwerverletzt wurde. Ein 48-jähriger Fahrer eines Lkw fuhr auf der Nienburger Straße in Richtung Verden. In Höhe der Einmündung zur Verdener Straße übersah eine 80-jährige Fahrerin eines Mazda Demio den Lkw des 48-Jährigen und fuhr nach links in Richtung Dörverden auf die B215. Bei dem folgenden Zusammenprall der Fahrzeuge verletzte sich die 48-Jährige schwer und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 7.000EUR, der Mazda musste abgeschleppt werden. Für mehr als eine Stunde kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Unfallstelle. LANDKREIS OSTERHOLZ Einbruch in Lagerräumlichkeiten Ritterhude. Bereits zwischen vergangenem Sonntag- und Montagvormittag haben unbekannte Täter sich gewaltsam Zutritt zu einem Lager und einer Garage der Feuerwehr in der Habichthorster Straße verschafft. Die Personen sind durch ein Fenster gelangt und haben sich anschließend in den Räumen umgesehen. Der genaue Sachschaden ist bisher unklar. Die Polizei Osterholz ermittelt gegen die unbekannten Einbrecher und bittet mögliche Zeugen verdächtiger Umstände unter 04791/3070 um Hinweise. Hochwertiger Pkw gestohlen Schwanewede. Diebe haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen im Heckenweg einen BMW X5 gestohlen. Der weiße Pkw hat an der Straße vor dem Wohnhaus gestanden und verfügt über das sogenannte Keyless-Go-System. In welcher Weise die Täter den Pkw gestartet haben, ist derzeit nicht klar, da die Original-Schlüssel nicht entwendet worden sind. Der Sachschaden beträgt etwa 40.000EUR. Die Polizei Osterholz bittet Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Umstände auch im Vorfeld der Tat machen können, unter 04791/3070 um Hinweise. Besitzer von Fahrzeugen mit dem Keyless-Go-System sollten ihre Schlüssel nicht in der Nähe der Hauswand zum Auto lagern. Außerdem können Schutzbehältnisse, die die Funkstrahlung unterbrechen vor Diebstahl schützen. Nur wenn der Schlüssel direkt neben das Auto gehalten werden kann und dieses trotzdem verschlossen bleibt, ist der Schutz gewährleistet.
mehr