Sag uns, was los ist:

(ots) LANDKREIS VERDEN Einbruch in Einfamilienhaus Achim. Im "Kurzer Kamp" brachen unbekannte Täter am Dienstagabend zwischen 21:30 Uhr und 22:30 Uhr durch Beschädigen einer Glastür in ein Einfamilienhaus ein und durchsuchten die Räume nach geeigneter Beute und flüchteten anschließend unerkannt. Ob die Täter etwas gestohlen haben, wird derzeit geprüft. Nach ersten Schätzungen dürfte der reine Sachschaden im vierstelligen Bereich liegen. Mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände oder Personen in der Nähe beobachtet haben, werden unter 04202/9960 um Hinweise an die Polizei Achim gebeten. Nach Unfall auf Autobahn hoher Sachschaden Langwedel/A27. Aus bislang unklarer Ursache kam ein 24-jähriger Fahrer eines Lkw am frühen Dienstagmorgen auf der A27 in Fahrtrichtung Cuxhaven zwischen der Anschlussstelle Verden Nord und der Raststätte Goldbach nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kollidierte über eine Strecke von etwa 100 Metern mit der Mittelschutzplanke. Der gesamte Sachschaden wird auf 20.000EUR beziffert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand bei dem Vorfall. Pkw prallt gegen Stromkasten Verden. Aus bislang unklarer Ursache kam es am Dienstagmittag zu einem Verkehrsunfall, der einen zeitweisen Stromausfall in mehreren Haushalten im Ortsteil Borstel nach sich zog. Ein 80-jähriger Fahrer eines Ford fuhr auf der Carl-Hesse-Straße in Richtung der Lindhooper Straße, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nachdem er einen Stromkasten überfuhr, kam er am rechten Straßenrand zum Stehen. Der 80-Jährige wurde von Rettungskräften vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Ford musste aufgrund des entstandenen Schadens abgeschleppt werden. Insgesamt ist ein vierstelliger Sachschaden entstanden. Während der Unfallaufnahme musste die Carl-Hesse-Straße kurzfristig gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache umgehend aufgenommen. Aufgrund des beschädigten Stromjastens waren auch die Stadtwerke Verden vor Ort im Einsatz, um sowohl den Schaden am Stromkasten zu beheben als auch den Strom für alle Haushalte wieder herstellen zu können. Mercedes Sprinter übersehen Verden. Am Dienstagnachmittag prallten zwei Pkw in der Achimer Straße gegeneinander, sodass es zu einer einspurigen Blockade der Fahrbahn kam. Ein 60-jähriger Fahrer eines Renault mit Anhänger fuhr in Fahrtrichtung Achim und wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen, als er einen entgegenkommenden Mercedes Sprinter eines 76-Jährigen scheinbar übersah. Bei dem folgenden Aufprall der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von 9.000EUR. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Anhänger des Renault sowie der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit. Defekter Reifen an Lkw: 9 weitere Fahrzeuge beschädigt Ottersberg/A1. Nach einem Reifenschaden an einem Auflieger eines Lkw wurden am Dienstagabend auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg insgesamt neun weitere Fahrzeugen durch Reifen- und Fahrzeugteile beschädigt. Kurz vor der Anschlussstelle Posthausen kam es an einem Lkw eines 34-Jährigen zu einem Reifenschaden. Die nachfolgenden Pkw fuhren über diese Reifen und Fahrzeugteile oder kollidierten damit. Der genaue Sachschaden aller Pkw kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber nach ersten Erkenntnissen im Bereich mehrerer tausend Euro liegen. Die Hauptfahrstreifen musste zur Behebung der Gefahrenstelle und Reinigung der Fahrbahn über mehrere Stunden gesperrt werden. LANDKREIS OSTERHOLZ Unbekannte brechen in Restaurant ein Schwanewede. Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln einer Tür zwischen Montagabend und Dienstagmittag in ein Restaurant im Schützenweg. Nachdem die Täter geeignete Beute in den Räumlichkeiten fanden, flüchteten sie unerkannt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Erkenntnissen im vierstelligen Bereich liegen. Die Polizei Osterholz hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen unter 04791/3070 um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen in der Nähe des Restaurants. Polizei sucht Zeugen nach illegaler Müllentsorgung Schwanewede. Bislang unbekannte Personen entsorgten mutmaßlich am vergangenen Wochenende, nämlich zwischen Freitagmittag und Montagmorgen Müll im Graftenweg in Höhe der A27 in Fahrtrichtung zur Panzerstraße. In der Böschung des Graftenweges wurde Sperr- und Renovierungsmüll aufgefunden, der dort illegal entsorgt worden war. Die Beamten der Polizei Schwanewede haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten nun mögliche Zeugen unter 04209/914690 um Hinweise auf die Personen, die den Müll abgeladen hatten oder verdächtige Beobachtungen. Verkehrsunfall in der Osterholzer Straße Worpswede. Zu einem Verkehrsunfall kam es am späten Dienstagnachmittag in der Osterholzer Straße zwischen einem Ford Transit und einem Audi A4. Ein 53-jähriger Fahrer eines Ford Transit wollte nach ersten Erkenntnissen links abbiegen als ein 54-jähriger Fahrer eines Audi bereits in derselben Fahrtrichtung zum Überholen angesetzt hatte. Die beiden Pkw prallten zusammen und mussten beide anschließend abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 20.000EUR beziffert. Ein Insasse aus dem Ford Transit zog sich leichte Verletzungen zu.
mehr 
(ots) /- LANDKREIS VERDEN Täter flüchteten ohne Beute Verden. Am Montagabend gegen 22:20 Uhr drangen zwei unbekannte Täter gewaltsam in einen Verkaufsstand am Allerpark ein und flüchteten nachdem sie durch eine 51-jährige Zeugin angesprochen worden waren. Zwei große Männer in dunkler Bekleidung hatten sich nach ersten Erkenntnissen an dem Stand zu schaffen gemacht und diesen bereits geöffnet. Die beiden Männer flüchteten auf Fahrrädern in Richtung der Südbrücke und konnten bei der Fahndung der Polizei nicht mehr in der Umgebung ausfindig gemacht werden. Die Beamten bitten mögliche Zeugen unter 04231/8060 um Hinweise auf verdächtige Personen im Stadtgebiet. Die Täter haben nach bisherigem Sachstand keine Beute gemacht, jedoch einen Sachschaden im zweistelligen Bereich hinterlassen. Unfall zwischen zwei Pkw Langwedel. Am Montagmorgen prallten zwei Pkw in der Etelser Bahnhofstraße aufeinander. Eine 82-jährige Fahrerin eines Honda fuhr nach ersten Erkenntnissen vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein und übersah scheinbar einen 32-jährigen Fahrer eines Mazda, der sich von hinten im fließenden Verkehr näherte. Der 32-Jährige prallte mit seinem Mazda auf das Heck des Honda, wodurch die 82-Jährige sich leicht verletzte. Rettungskräfte brachten die Frau zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 6.000EUR. Der Mazda musste abgeschleppt werden. Kanaldeckel mutmaßlich mutwillig zum Hindernis gemacht Achim. Gegen bislang unbekannte Täter wird seit Montagabend wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. In der Embser Landstraße in Höhe eines Lebensmitteldiscounters fuhr gegen 21:15 Uhr eine 48-Jährige mit einem BMW Mini über einen Kanaldeckel, der nach ersten Erkenntnissen zuvor quer in die Halterung gesetzt war. Dadurch entstand ein vierstelliger Schaden am Fahrzeug. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Kanaldeckel wurde von einem Passanten wieder in die Halterung eingesetzt und das Hindernis beseitigt. Die Polizei Achim bittet mögliche Zeugen unter 04202/9960 um Hinweise auf Beobachtungen, die mit dem Vorfall am Montag im Zusammenhang stehen könnten. Unfall auf der A27 Achim/A27. Am Montagnachmittag übersah ein 21-jähriger Fahrer eines BMW auf der A27 in Fahrtrichtung Walsrode in Höhe der Anschlussstelle Achim Ost scheinbar einen 35-jährigen Fahrer eines Peugeot, der aufgrund stockenden Verkehrs anhalten musste. Der 35-Jährige verletzte sich bei dem Aufprall leicht und wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Der Peugeot musste jedoch abgeschleppt werden. LANDKREIS OSTERHOLZ Trotz Alkoholeinfluss am Steuer Lilienthal. Am Montagabend wurde ein 69-jähriger Fahrer von Beamten der Polizei in der Moorhauser Landstraße kontrolliert, weil seine Fahrweise aufgefallen war. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er unter Alkoholeinfluss am Steuer gesessen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille Alkohol in der Atemluft. Dem 69-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und sein Fahrzeugschlüssel einbehalten. Ferner wird wegen Trunkenheit im Verkehr gegen ihn ermittelt. Schwerer Verkehrsunfall: 83-Jährige mutmaßlich schwer verletzt Hambergen. Am Montagvormittag verletzte sich eine 83-jährige Fahrerin eines Ford bei einem Verkehrsunfall in der Ohlenstedter Straße nach ersten Erkenntnissen schwer. Laut erster Ermittlungen könnte ungesicherte Ladung im Pkw-Innenraum die Frau abgelenkt und den Unfall verursacht haben. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Die Frau war demnach mit dem Ford nach links auf die Gegenfahrbahn abgekommen und gegen einen am Straßenrand geparkten VW geprallt. An den Pkw entstand ein Sachschaden von 15.000EUR. Beide Fahrzeuge konnten nur noch abgeschleppt werden. Aufgrund der Verletzungen der Frau war zunächst ein Rettungshubschrauber gelandet. Letztlich konnte sie jedoch mit einem Rettungswagen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Schwerer Verkehrsunfall glücklicherweise ohne Verletzte Worpswede. Bei einem Unfall am Montagmorgen mit einem Sachschaden von mindestens 22.000EUR in der Hüttendorfer Straße in Fahrtrichtung Worpswede wurde glücklicherweise niemand verletzt. Ein Lkw mit angehängtem Tieflader und darauf geladenem Grader (Baumaschine) eines 32-Jährigen kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn in den Seitenraum ab, wodurch der Grader zwei Bäume abbrach. Einer der Bäume prallte auf einen hinter dem Gespann fahrenden VW eines 64-Jährigen. Der zweite Baum prallte quer auf die Fahrbahn. Ein ortsansässiger Landwirt zog den Baum zügig von der Fahrbahn. Dadurch konnten weitere Verkehrsbehinderungen oder mögliche Unfälle verhindert werden. Ferner wurden bei dem Unfall ein Verkehrsschild und ein Leitpfosten beschädigt
mehr