Sag uns, was los ist:

Unfallflucht bei Aldi, Ladendieb gelang die Flucht, Unfallfahrer machte sich aus dem Staub, Ermittlungen wegen Unfallflucht bei Dodenhof

(ots) -

Unfallflucht bei Aldi

Verden (jme). Auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der

Max-Planck-Straße ist es am Donnerstagmorgen zu einer Unfallflucht

gekommen. Zwischen 10.15 Uhr und 10.30 Uhr beschädigte ein bislang

unbekannter Fahrzeugführer die Daimler A-Klasse eines 80-jährigen

Kirchlintelers. Statt sich hinter mit ihm über die Schadensregulierung

zu verständigen, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Es muss sich

um ein rotes Fahrzeug gehandelt haben. Entsprechender Lackabrieb wurde

an dem Daimler festgestellt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben,

bittet die Verdener Polizei sich unter Telefon 04231/8060 zu melden.

Ladendieb gelang die Flucht

Verden (jme). Einen circa 20 Jahre alten Ladendieb, bekleidet mit

einer grauen Jacke und einer grauen Mütze, der in einem Drogeriemarkt

in der Verdener Fußgängerzone eine Tube Duschgel gestohlen hatte, ist

am späten Mittwochnachmittag die Flucht gelungen. Nach Auslösen der

Alarmanlage hatte eine Verkäuferin den Kunden zur Rede gestellt.

Daraufhin hatte er seine Beute herausgegeben. Als er anschließend

weglaufen wollte, hielt die Verkäuferin den Rucksack des Täters fest.

Daraus ergab sich ein Handgemenge, in dessen Verlauf es dem

20-Jährigen gelang, sich loszureißen und davon zu laufen. Die

Verkäuferin ging bei dem Gerangel zu Boden und verletzte sich leicht.

Auch die Eingangstür des Geschäftes wurde im Zuge der

Auseinandersetzung beschädigt. Auf der Flucht in Richtung Rathaus soll

der Täter sogar noch einen Fahrradfahrer umgeschubst haben. Dessen

Personalien sind der Polizei noch nicht bekannt. Er wird dringend

gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 mit der Polizeiinspektion

Verden/Osterholz zu melden. Eine sofort eingeleitete Fahndung der

Polizei verlief bislang ergebnislos. Besonders auffällig an dem

Ladendieb war seine graue, eng anliegende Wollmütze. Wer den Täter auf

seiner Flucht beobachtet hat oder Hinweise zu seiner Person geben

kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Verden/Osterholz zu

melden.

Unfallfahrer machte sich aus dem Staub

Kirchlinteln (jme). Nach einem Unfall in der Armsener Dorfstraße hat

sich der 24-jährige Fahrer eines Audis A3 am späten Mittwochabend

zunächst unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Er konnte jedoch von

der Polizei ermittelt werden. Infolge nicht angepasster

Geschwindigkeit und vorherigen Alkoholkonsums war er mit seinem Auto

von der Straße abgekommen, hatte eine Straßenlaterne umgefahren und

war anschließend auf einem Gehweg zum Stillstand gekommen. Die Höhe

des entstandenen Schadens beläuft sich auf rund 6.500 Euro. Ein Test

am so genannten Alkomaten warf für den 24-jährigen in der

Atemluftkonzentration von 1,44 Promille aus. Daraufhin veranlasste die

Polizei die Entnahme einer Blutprobe und stellte den Führerschein des

Mannes sicher.

Ermittlungen wegen Unfallflucht bei Dodenhof

Posthausen (jme). Auf dem Kundenparkplatz im Bereich "D Zitrone" bei

Dodenhof ist es am Mittwochvormittag zu einer Unfallflucht gekommen.

Der bislang unbekannte Fahrer einer Zugmaschine oder eines Radladers

touchierte einen Renault-Clio so erheblich, dass daran nun

Reparaturkosten in Höhe von rund 2.000 Euro fällig werden. Statt sich

hinterher mit dem Halter des angefahrenen Wagens über die

Schadensregulierung zu verständigen, setzte der Unfallverursacher

seine Fahrt fort. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der

Verkehrsunfallflucht ermittelt. Nach den bisherigen Feststellungen der

Polizei dürfte sich der Unfall zwischen 11 Uhr und 12 Uhr ereignet

haben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich

unter Telefon 04205/8604 an die Polizeistation in Ottersberg zu

wenden.

Ort
Veröffentlicht
09. September 2010, 14:16
Autor
Rautenberg Media Redaktion