Sag uns, was los ist:

Täter flüchteten ohne Beute + Unfall zwischen zwei Pkw + Kanaldeckel mutmaßlich mutwillig zum Hindernis gemacht + Schwerer Verkehrsunfall: 83-Jährige mutmaßlich schwer verletzt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- LANDKREIS VERDEN

Täter flüchteten ohne Beute

Verden. Am Montagabend gegen 22:20 Uhr drangen zwei unbekannte Täter gewaltsam in einen Verkaufsstand am Allerpark ein und flüchteten nachdem sie durch eine 51-jährige Zeugin angesprochen worden waren. Zwei große Männer in dunkler Bekleidung hatten sich nach ersten Erkenntnissen an dem Stand zu schaffen gemacht und diesen bereits geöffnet. Die beiden Männer flüchteten auf Fahrrädern in Richtung der Südbrücke und konnten bei der Fahndung der Polizei nicht mehr in der Umgebung ausfindig gemacht werden. Die Beamten bitten mögliche Zeugen unter 04231/8060 um Hinweise auf verdächtige Personen im Stadtgebiet. Die Täter haben nach bisherigem Sachstand keine Beute gemacht, jedoch einen Sachschaden im zweistelligen Bereich hinterlassen.

Unfall zwischen zwei Pkw

Langwedel. Am Montagmorgen prallten zwei Pkw in der Etelser Bahnhofstraße aufeinander. Eine 82-jährige Fahrerin eines Honda fuhr nach ersten Erkenntnissen vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein und übersah scheinbar einen 32-jährigen Fahrer eines Mazda, der sich von hinten im fließenden Verkehr näherte. Der 32-Jährige prallte mit seinem Mazda auf das Heck des Honda, wodurch die 82-Jährige sich leicht verletzte. Rettungskräfte brachten die Frau zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 6.000EUR. Der Mazda musste abgeschleppt werden.

Kanaldeckel mutmaßlich mutwillig zum Hindernis gemacht

Achim. Gegen bislang unbekannte Täter wird seit Montagabend wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. In der Embser Landstraße in Höhe eines Lebensmitteldiscounters fuhr gegen 21:15 Uhr eine 48-Jährige mit einem BMW Mini über einen Kanaldeckel, der nach ersten Erkenntnissen zuvor quer in die Halterung gesetzt war. Dadurch entstand ein vierstelliger Schaden am Fahrzeug. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Kanaldeckel wurde von einem Passanten wieder in die Halterung eingesetzt und das Hindernis beseitigt. Die Polizei Achim bittet mögliche Zeugen unter 04202/9960 um Hinweise auf Beobachtungen, die mit dem Vorfall am Montag im Zusammenhang stehen könnten.

Unfall auf der A27

Achim/A27. Am Montagnachmittag übersah ein 21-jähriger Fahrer eines BMW auf der A27 in Fahrtrichtung Walsrode in Höhe der Anschlussstelle Achim Ost scheinbar einen 35-jährigen Fahrer eines Peugeot, der aufgrund stockenden Verkehrs anhalten musste. Der 35-Jährige verletzte sich bei dem Aufprall leicht und wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Der Peugeot musste jedoch abgeschleppt werden.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Trotz Alkoholeinfluss am Steuer

Lilienthal. Am Montagabend wurde ein 69-jähriger Fahrer von Beamten der Polizei in der Moorhauser Landstraße kontrolliert, weil seine Fahrweise aufgefallen war. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er unter Alkoholeinfluss am Steuer gesessen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille Alkohol in der Atemluft. Dem 69-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und sein Fahrzeugschlüssel einbehalten. Ferner wird wegen Trunkenheit im Verkehr gegen ihn ermittelt.

Schwerer Verkehrsunfall: 83-Jährige mutmaßlich schwer verletzt

Hambergen. Am Montagvormittag verletzte sich eine 83-jährige Fahrerin eines Ford bei einem Verkehrsunfall in der Ohlenstedter Straße nach ersten Erkenntnissen schwer.

Laut erster Ermittlungen könnte ungesicherte Ladung im Pkw-Innenraum die Frau abgelenkt und den Unfall verursacht haben. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Die Frau war demnach mit dem Ford nach links auf die Gegenfahrbahn abgekommen und gegen einen am Straßenrand geparkten VW geprallt. An den Pkw entstand ein Sachschaden von 15.000EUR. Beide Fahrzeuge konnten nur noch abgeschleppt werden. Aufgrund der Verletzungen der Frau war zunächst ein Rettungshubschrauber gelandet. Letztlich konnte sie jedoch mit einem Rettungswagen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schwerer Verkehrsunfall glücklicherweise ohne Verletzte

Worpswede. Bei einem Unfall am Montagmorgen mit einem Sachschaden von mindestens 22.000EUR in der Hüttendorfer Straße in Fahrtrichtung Worpswede wurde glücklicherweise niemand verletzt. Ein Lkw mit angehängtem Tieflader und darauf geladenem Grader (Baumaschine) eines 32-Jährigen kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn in den Seitenraum ab, wodurch der Grader zwei Bäume abbrach. Einer der Bäume prallte auf einen hinter dem Gespann fahrenden VW eines 64-Jährigen. Der zweite Baum prallte quer auf die Fahrbahn. Ein ortsansässiger Landwirt zog den Baum zügig von der Fahrbahn. Dadurch konnten weitere Verkehrsbehinderungen oder mögliche Unfälle verhindert werden. Ferner wurden bei dem Unfall ein Verkehrsschild und ein Leitpfosten beschädigt

Ort
Veröffentlicht
03. September 2019, 13:17
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!