Sag uns, was los ist:

Feuer an Kisokgebäude;Zeugen gesucht;Zwei Firmengebäude aufgebrochen; Bewohnerin überrascht Einbrecher;Lkw-Fahrer bemerkt Unfall nicht; Wildunfall;...

(ots) - Feuer an Kisokgebäude Verden (wre) Feuerwehr und Polizei wurden Dienstagmittag gegen 13 Uhr zu einem Feuer auf dem Bahnhofsvorplatz gerufen. An einem Loch in einer Gebäudewand des ehemaligen Kiosk war Papier in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Verden rückte aus, um das Feuer zu löschen. An dem Gebäude entstand kein nennenswerter Schaden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Zeugen gesucht Verden (wre) Bereits am 10. April ereignete sich in der Friedrichstraße ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Fahrrad, für das die Polizei nun im Zuge ihrer Ermittlung noch nach Zeugen sucht. Gegen 16:10 Uhr war der Fahrer eines schwarzes Seat Altea mit einem Mountainbikefahrer kollidiert und der junge Radfahrer war anschließend ohne das Rad geflüchtet. Der Fahrradfahrer war ca. 17 Jahre alt, hatte kurze, blonde Haare und trug zum Vorfallszeitpunkt eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Das Auto sowie das Fahrrad waren bereits vom Berliner Ring Ecke Borsteler Weg an hintereinander hergefahren. Die Polizei bittet Personen, die dieses Geschehen beobachtet haben oder Hinweise auf den jungen Radfahrer geben können, sich unter 04231/8060 zu melden.

Zwei Firmengebäude aufgebrochen Verden (wre) In der Nikolaus-Kopernikus-Straße wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei unterschiedliche Firmengebäude angegangen. In den beiden Fällen verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt und durchsuchten das Innere nach Wertsachen. Es konnte eine geringe Menge Bargeld erbeutet werden. Hinweise nimmt die Polizei unter 04231/8060 entgegen.

Bewohnerin überrascht Einbrecher Achim-Uphusen (wre) Eine 73-jährige Bewohnerin eines Hauses in der Uphuser Heerstraße erlebte am Dienstagabend eine unangenehme Überraschung. Ein Einbrecher hatte sich gewaltsam Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft, war dann aber bei einem zufälligen Zusammentreffen mit ihr sofort geflüchtet. Der Mann wird beschrieben als schlank, südländisch aussehend und ca. 18 Jahre alt. Er hatte dunkle Haare und trug eine dunkle Jacke. Vermutlich war er in Begleitung von zwei weiteren männlichen Tätern. Die beiden sollen in ähnlichem Alter gewesen, dunkelblond und helle gekleidet gewesen sein. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Achim unter 04202-9960 zu melden.

Lkw-Fahrer bemerkt Unfall nicht Kirchlinteln (wre) Der 43-jährige Fahrer eines Sattelzuges hatte am Dienstagmorgen, gegen 10:15 Uhr, nach der Anlieferung von Waren am Edeka-Markt in Kirchlinteln einen Verkehrsunfall verursacht und dieses offensichtlich nicht bemerkt. Beim Verlassen des Parkplatzes hatte er mit seinem Lkw einen geparkten Pkw touchiert und dadurch einen erheblichen Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro verursacht. Der LKW-Fahrer fuhr zunächst weiter, konnte aber anhand von Zeugenaussagen umgehend ermittelt werden. Der Zeuge hatte sich das Kennzeichen notiert und den Vorfall der Polizei gemeldet.

Wildunfall Oyten (wre) Eine 25-jährige Achimerin wurde bei einem Unfall auf der Moorstraße (Kreisstraße 5) Dienstagabend, gegen 22:45 Uhr, leicht verletzt. Sie musste aufgrund eines spontanen Wildwechsels eine Vollbremsung einleiten, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Reh letztlich nicht verhindern. Durch das Bremsmanöver stieß sie mit dem Kopf gegen das Lenkrad und verletzte sich hierbei leicht. Das Reh lief nach diesem Unfall weiter. Die Schadenshöhe am Pkw wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Einbruch in Einfamilienhaus Oyten (wre) In der Lienerts Heide brachen bislang Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter warfen eine Fensterscheibe ein und verschafften sich so Zutritt zu dem Objekt. Sie durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten nach Wertsachen und flüchteten anschließend unerkannt. Personen, die Angaben zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Oyten unter 04207/1285 zu melden.

Geschädigter zu Unfallflucht gesucht Verden (wre) Am Andreaswall ereignete sich Montagmorgen, gegen 08:50 Uhr, ein Verkehrsunfall, der zunächst einmal nur von einer Zeugin bemerkt worden war. Sie hatte beobachtet, dass die Fahrerin eines roten VW Golf in Höhe der Katholischen Kirche beim verkehrsbedingten Rückwärtsfahren leicht mit einem geparkten schwarzen Auto kollidiert war. Die Golffahrerin hingegen hatte hiervon nichts gemerkt und war zunächst weitergefahren. Ihre Daten konnten inzwischen ermittelt werden, allerdings fehlen zur Zeit noch jegliche Angaben zu dem geschädigten Fahrzeug. Etwaige Zeugen sowie der mögliche geschädigte Halter des schwarzen Wagens möge sich bitte bei der Polizei in Verden unter 04231/8060 melden.

Ort
Veröffentlicht
24. April 2013, 13:13
Autor