Sag uns, was los ist:

(ots) /- LANDKREIS VERDEN Schlägerei in Dauelsen - Zeugenaufruf Verden/Dauelsen. Nach einer Auseinandersetzung auf dem Parkplatz des Supermarktes an der Schulstraße am Dienstagmittag sucht der Zentrale Kriminaldienst der Polizei Verden nach mögliche Zeugen des Vorfalls. Ein 22-jähriger Mann soll einem 17-jährigen Jugendlichen hier kurz nach 13 Uhr mit der Faust geschlagen sowie darüber hinaus mit den Füßen getreten haben. Durch die Attacke wurde der Jugendliche verletzt, er musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Gegen den 22-Jährigen ermittelt die Polizei Verden nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, unter Telefon 04231/8060 Kontakt zur Polizei aufzunehmen. Scheinwerfer gestohlen Achim/Bierden. In der Nacht auf Donnerstag haben es unbekannte Täter auf die Frontscheinwerfer eines BMW abgesehen, der auf einem Werkstattgelände an der Bremer Straße abgestellt war. Die Diebe schlugen eine Seitenscheibe des Autos ein, entriegelten die Motorhaube und demontierten letztlich die Scheinwerfer. Mit der Beute flohen sie danach unerkannt. Die Polizei Achim ermittelt wegen schweren Diebstahls. Hinweise werden unter Telefon 04202/9960 entgegengenommen. Motorradfahrer verletzt Oyten. Auf der Straße Nadah (L168) wurde am Donnerstag kurz vor 20 Uhr ein 22-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt. Ein 44-jähriger BMW-Fahrer wollte von der Straße Am Holze auf die L168 einfahren. Gleichzeitig näherte sich der bevorrechtigte Motorradfahrer aus Richtung Bassen. Der Zweiradfahrer musste eine Vollbremsung machen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei geriet er ins Schleudern und kam zu Fall. Zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam es nicht. Mit einem Rettungswagen wurde der 22-Jährige in eine Klinik gefahren. LANDKREIS OSTERHOLZ Brennende Mülltonne Osterholz-Scharmbeck. Eine brennende Mülltonne löste in der Nacht auf Freitag einen Feuerwehreinsatz an der Teichstraße aus. Gegen 1:15 Uhr meldete eine Anwohnerin das Feuer über Notruf. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten Anwohner die Flammen bereits mit einem Feuerlöscher weitgehend gelöscht. Die Feuerwehr sorgte letztlich für endgültige Sicherheit. Hinweise zur Brandursache liegen nicht vor. Fressköder in Ritterhude Ritterhude. In Ritterhude wurden erneut Fressköder aufgefunden. Eine 41-jährige Frau war am Donnerstagmittag mit ihrem Hund an der Straße Osterhagen unterwegs, wo ihr Vierbeiner einen Köder aufnahm, der hier auf dem Grünstreifen lag. Die Hundehalterin konnte rechtzeitig verhindern, dass der Hund die mit Schrauben präparierte Wurst verschluckte, so dass das Tier unverletzt blieb. Insgesamt befanden sich an dieser Stelle zwei Fressköder. Die Polizei bittet Hundehalter, achtsam zu sein. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04292/990760 entgegen.
mehr 
(ots) /- Feuerwehr löscht Kleinbrände Verden. Zwei Kleinbrände haben am Wochenende die Verdener Feuerwehr beschäftigt. Am Samstagabend brannte Laub im Bereich des Lönsweges, am Sonntagabend stand ein Komposthaufen in der Goethestraße im Vollbrand. Die Einsatzkräfte verhinderten in beiden Fällen eine weitere Ausbreitung. Die Brandursachen sind in beiden Fällen noch unklar. Auffahrunfall fordert Leichtverletzten Verden. Bei einem Auffahrunfall an der Autobahn-Anschlussstelle Verden-Nord hat eine 33jährige Autofahrerin aus dem Kreis Rotenburg/Wümme am Sonntagmittag leichte Verletzungen erlitten. Als sie mit ihrem VW-Golf auf die Autobahn in Richtung Cuxhaven auffahren wollte, bemerkte sie einen vor ihr haltenden Skoda Oktavia zu spät. Dessen 54-jähriger Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro. Motorradfahrerin erleidet Verletzungen Verden. Bei einem Sturz mit dem Motorrad hat eine 57-jährige Verdenerin am Sonntagnachmittag in der Großen Straße leichte Verletzungen davongetragen. Die Ursache, warum die Fahrerin die Kontrolle verlor, ist noch unklar. An ihrer Maschine entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Polizei stoppt alkoholisierten Roller-Fahrer Schwanewede. Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei in Osterholz-Scharmbeck haben am Sonntagnachmittag einen alkoholisierten Roller-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Die Polizisten stoppten den 41-jähriger Schwaneweder aufgrund seiner auffälligen Fahrweise in der Hospitalstraße. Bei der Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt. Ein Test am sogenannten Alcomaten bestätigte den Verdacht. Daraufhin wurden die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und die Zündschlüssel sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ist die Folge.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.