Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Warnung vor Taschendieben - Velbert / Kreis Mettmann - 1207030

(ots) - Beinahe täglich werden der Polizei im Kreis Mettmann Taschendiebstähle angezeigt, die von darauf spezialisierten Dieben vorwiegend im Gedränge von Wochenmärkten oder in günstiger Situationen bei Einkäufen der Opfer in Discounter- und Supermärkten oder Bekleidungsgeschäften geschehen. Eine deutliche Häufung solcher Taten zeigte sich am Dienstag, dem 03.07.2012, in Velbert-Mitte, wo sich in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr insgesamt fünf solcher Taten ereigneten.

Eine dieser Taten ereignete sich zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr in einem Supermarkt an der Heidestraße. Hier wurde einer 72-jährigen Kundin die Geldbörse aus einer mitgeführten Handtasche gestohlen. Damit verschwanden gleichzeitig rund 600,- Euro Bargeld, aber auch diverse Ausweise und Papiere der Seniorin. Die weiteren vier Taten, welche der Velberter Polizei im Lauf des Tages angezeigt wurden, fanden zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr in drei verschiedenen Geschäften (vorwiegend Bekleidung) an der Friedrichstraße statt. Auch hier wurden Frauen im Alter zwischen 29 und 70 Jahren jeweils Geldbörsen aus mitgeführten Handtaschen gestohlen. Auch in diesen Fällen waren neben mehreren hundert Euro Bargeld auch immer wieder die Verluste von persönlichen Papieren, Ausweisen sowie EC- und Kreditkarten zu beklagen. Einige Geschädigte gaben bei der Anzeigenerstattung zu Protokoll, dass sie während ihrer Einkäufe in engeren Kontakt zu anderen Kundinnen gekommen waren. Diese Frauen konnten aus der vagen Erinnerung aber jeweils nur als dunkelhaarig und osteuropäisch wirkend beschrieben werden.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei zum wiederholten Mal vor dem ständigen Auftreten von Taschendieben in allen Städten des Kreises und gibt dabei an dieser Stelle auch noch einmal folgende Hinweise und Tipps zur Verhinderung solcher Taten:

  • Führen Sie an Bargeld, EC- oder Kreditkarten immer nur das Notwendigste mit sich.
  • Geld, Kreditkarten und Ausweise sollten getrennt und in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen der Kleidung, dabei möglichst dicht am Körper getragen werden.
  • So genannte Bankomatkarten (EC- oder Kreditkarten) sollten immer getrennt vom Code aufbewahrt werden.
  • Tragen Sie Handtaschen immer verschlossen mit der Verschlussseite zum und dicht vor dem Körper oder fest unter dem Arm. Stellen Sie Taschen niemals unbeaufsichtigt ab.
  • Brieftaschen und Geldbörsen beim Einkauf bitte niemals in Einkaufstaschen oder Einkaufswagen legen.
  • Besonders dichte Menschenmengen sollten Sie nach Möglichkeit unbedingt meiden. Achten Sie bei unvermeidlichem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen.
  • Öffentlich sollte man nicht mit größeren Geldmengen hantieren.

Hinweis an die Medien:

Polizeiliches Bild- und Informationsmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Ort
Veröffentlicht
04. Juli 2012, 06:29
Autor
Rautenberg Media Redaktion