Sag uns, was los ist:

(PK) Vier Mannschaften kämpften am 15. Dezember beim Landessportfest der Schulen um den Titel des Hallenhandball-Kreismeisters der Mädchen in der Wettkampfklasse III (Geburtsjahrgänge 1995 – 1998). Organisiert vom Ausschuss für den Schulsport im Kreis Unna war das Pestalozzi-Gymnasium Unna Gastgeber, Ausrichter und letztlich auch Gewinner des Turniers. Neben dem Pestalozzi-Gymnasium Unna traten die städtischen Gymnasien aus Kamen und Bergkamen sowie die Fridtjof-Nansen-Realschule Kamen an. Sämtliche Mannschaften waren mit erfahrenen Handballspielerinnen besetzt, die sich nahezu alle aus den heimischen Vereinen oder aus dem wöchentlichen Ligaspielbetrieb kannten. So standen sich mitunter Spielerinnen, die Woche für Woche gemeinsam im Verein trainieren und spielen, nun – nur durch die unterschiedliche Schulzugehörigkeit getrennt – als Gegnerinnen gegenüber. Diese Voraussetzungen versprachen ein spannendes Turnier. Und die Erwartungen der Beteiligten und der zum Teil mitgereisten Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Das Pestalozzi-Gymnasium Unna und die Fridtjof-Nansen-Realschule aus Kamen konnten ihre Spiele gegen die Gymnasiastinnen aus Bergkamen und Kamen alle für sich entscheiden. Der Spielplan wollte es, das die beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften im letzten Spiel des Turniers unmittelbar aufeinander trafen, um den Titel des Kreismeisters im direkten Duell auszuspielen. Nur der Sieger sollte die Tabellenspitze und somit zugleich den Titel des Kreismeisters erobern können. Bis zum 2:2 in der Anfangsphase war das Spiel ausgeglichen. Dann konnte das Pestalozzi-Gymnasium bis zur Halbzeitpause auf 9:3 davonziehen. Die Realschüler kamen dann jedoch eindeutig besser aus der Pause und holten zum 10:9 auf. Angefeuert von ihren Betreuern Ragluan Srijeevaghan (Kamen) und Torben Mundhenk (Unna) begann dann die entscheidende Schlussphase. Hier wendeten die Mädchen aus Unna erneut das Blatt und erzielten die entscheidenden Treffer zum Endstand von 14:11. Mit dieser Niederlage verpasste die Fridtjof-Nansen-Realschule einen Titelgewinn nur knapp. Letztendlich konnte sich das Pestalozzi-Gymnasium Unna mit 3 Siegen in diesem Turnier den Titel des Kreismeisters sichern und darf sich somit am 18. Januar 2010 in der Kreissporthalle in einer ersten Regierungsbezirksrunde mit den Stadtmeistern aus Hamm und dem Kreis Soest messen. Platz drei erzielten die Schüler des Städtisches Gymnasium Kamen, während die Gymnasiasten aus Bergkamen gänzlich ohne Punkte wieder die Heimreise antreten mussten. Foto: Torben Mundhenk und seine erfolgreichen Spielerinnen, Lilith Standop, Lisa Richter, Luisa Pischel, Vanessa Rohlf, Annelie Matusch, Michelle Jung, Birte Merten, Yoana Pöttker, Miriam Rohde, Alexandra Himmer, Kirsten Holze. Foto: Kreis Unna
mehr