Sag uns, was los ist:

(ots) Viel Glück hatte ein 30-jähriger Autofahrer am Samstagnachmittag. Der Mann war mit seinem Skoda auf der B30 in Richtung Ravensburg unterwegs gewesen, als er zwischen den Anschlußstellen Biberach Nord und Biberach Süd die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein größeres Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf schrammte der Pkw nur knapp an einem Baum vorbei, bevor das Fahrzeug im Bereich eines Wildschutzzaunes zum Stehen kam. Ein Abschleppdienst musste das beschädigte Fahrzeug bergen. Auch im Hinblick auf die Frage, wie es zu dem Unfall kommen konnte, ergaben sich im Rahmen der Unfallaufnahme durch das Polizeirevier Biberach schon bald unrühmliche Anzeichen. Den Beamten fiel bei dem 30-jährigen eine verdächtige "Alkoholfahne" in der Atemluft auf. Ein Alko-Test bestätigte diesen Verdacht. Der Mann muss nun um seinen Führerschein bangen und sieht einem Strafverfahren entgegen. Glücklicher Weise überstand der Autofahrer den Unfall unverletzt. Allerdings entstand bei dem Unfall gut 19.000 Euro Sachschaden. -------------------------------------------------------------------------------- --------------------------------- Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Zi), ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de, 0731/188-1111 (2335073) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4469263 OTS: Polizeipräsidium Ulm Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell
mehr