Sag uns, was los ist:

(ots) Wie die Polizei mitteilt, war der BMW gegen 5 Uhr unterwegs. Das Fahrzeug fuhr von Mietingen nach Baustetten. In einer Kurve kam das Auto von der Straße ab. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge muss es durch die Luft geflogen und dann in einem Acker gelandet sein. Ein Zeuge hörte ein Geräusch. Er schaute nach und sah, wie zwei Personen davon liefen. Deshalb rief er die Polizei. Die kam und fahndete nach dem Unfallverursacher. In Baustetten trafen die Beamten zwei Personen. Schnell stellte sich heraus, dass die beiden in den Unfall verwickelt waren. Außerdem hatten die Polizisten den Verdacht, dass sie Alkohol getrunken hatten. Ein Test bestätigte das. Rettungsdienste brachten den schwer verletzten Mann und die leicht verletzte Frau in Krankenhäuser. Da die Ermittler noch nicht wussten, wer von den beiden am Steuer saß, mussten die 20- und der 23-Jährige Blut abgeben. Das wird jetzt ausgewertet. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg ihn. Die Spezialisten vom Verkehrskommissariat Laupheim (07392/96300) ermitteln nun den genauen Unfallhergang. Die Polizei lobt das Verhalten der aufmerksamen Zeugin. "Hinschauen, helfen, melden" sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei im Rahmen der Aktion "Stopp der Unfallflucht" dafür wirbt, wie in diesem Fall Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bittet die Polizei Zeugen von Verkehrsunfällen, sich zu melden. Wer einen Unfall beobachtet und sich beim Geschädigten oder der Polizei meldet kann wie in diesem Fall dazu beigetragen, dass der Besitzer der beschädigten Sache nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt. Hinweis der Polizei: Im Straßenverkehr wird der "berauschte" Fahrer zur Gefahr für sich und seine Mitmenschen. Zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer muss jedem klar sein: Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige körperliche und geistige Fitness! ++++1879267 Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
mehr