Sag uns, was los ist:

Gegenstände im Wert von 50000 Euro sichergestellt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am Sonntag in den Nachmittagsstunden wurde der Fahrer eines Renault Master mit polnischem Kennzeichen in Höhe Nadrensee durch Bundespolizisten kontrolliert. Der 23-jährige polnische Kraftfahrer fuhr mit seinem Kastenwagen die BAB 11 in Richtung Polen. Bei der ersten Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginneren fanden die Beamten diverse Gegenstände, z. B. Reifenauswuchtungsmaschine, Achsenvermessungsgerät, Lichtmessgerät usw., die aus einem Autohaus stammen konnten. Der Fahrer aus Swidewin gab an, die Gegenstände in Frankreich erworben zu haben. Einen Eigentumsnachweis konnte er nicht erbringen. Die Ermittlungen der Beamten ergaben, dass einige Gegenstände einem Autohaus in Genthin gehörten. Nach Informationen der Landespolizei in Genthin wurde am Sonntag in das Autohaus eingebrochen. Weiterhin teilte die Landespolizei mit, dass das Fahrzeug und der Fahrer zwei Tage zuvor in der Nähe des Autohauses mit einem angeblichen Motorschaden einer Kontrolle unterzogen wurden. Bundespolizisten stellten die Gegenstände mit einem Wert von ungefähr 50000 Euro sicher. Der polnische Staatsangehörige und die sichergestellten Gegenstände wurden zuständigkeitshalber der Kriminalpolizei Anklam übergeben.

Ort
Veröffentlicht
16. Mai 2011, 08:04
Autor
whatsapp shareWhatsApp