Sag uns, was los ist:

(ots) /- +++Sulingen - Trunkenheit im Straßenverkehr+++ Am gestrigen Nachmittag gegen 14:30 Uhr kontrollierte die Polizei Sulingen auf der Bassumer Stra-ße einen Verkehrsteilnehmer aus dem Raum Peine. Der 53-Jährige Mann war den Beamten aufge-fallen, weil er den Sicherheitsgurt in seinem PKW nicht angelegt hatte. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln steht. Dieser Verdacht erhärtete sich durch mehrere Testverfahren vor Ort. So wurde neben einer Beeinflussung durch Alkohol, festgestellt wurden 0,61 Promille, auch der Konsum von verschiedenen Betäubungsmit-teln nachgewiesen. Zur Blutprobe musste der Mann mit auf die Wache, seine Weiterfahrt unter-sagten die Beamten. Den 53-jährigen erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, ein mehrmonatiges Fahrverbot und Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Zudem wird ihm die zuständige Führerscheinstelle mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Fahrerlaubnis dauerhaft entziehen. +++Diepholz - Gefährliche Körperverletzungen+++ Am Freitag, 27.07.2018, 03.20 Uhr, betreten mindestens drei unbekannte Täter widerrechtlich ein Grundstück in der Langen Straße in Diepholz. Bei Rangeleien mit den Grundstückbesitzern kommt es zu Schnittverletzungen. Die Hauseigentümer bemerken zur nächtlichen Tatzeit mindestens drei Personen auf ihrem Grundstück. Als die Personen angesprochen werden, kommt es zu einer Ran-gelei zwischen allen Beteiligten. Im Zuge dieser Rangeleien werden zwei Bewohner mit einem Messer jeweils an der Hand verletzt. In der gleichen Nacht, gegen 03.10 Uhr, kam es in der Engen Straße ebenfalls zu einer gefährlichen Körperverletzung. Mehrere Personen suchten das Opfer auf und forderten die Herausgabe eines Gegenstandes. Als dieses vom Opfer abgelehnt wurde, bekam es einen Faustschlag ins Gesicht. Weiterhin wurde auch hier dem Opfer eine Schnittverletzung zugefügt. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen besteht zwischen den Taten offensichtlich ein noch zu klä-render Zusammenhang. +++Barnstorf - Schuppenbrand +++ Am Donnerstag, 27.07.2018, 22.00 Uhr, kam es zu einem Schuppenbrand in der Hebbelstraße, bei dem ein Holzschuppen in Vollbrand geriet. Die Bewohner des Hauses wurden selbst auf das Feuer aufmerksam und informierten sofort die Feuerwehr. Auf Grund des schnellen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehren aus der Samtgemeinde Barnstorf konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzende Garage und Wohnhaus verhindert werden. Der Holzschuppen brannte kom-plett nieder. Durch die Hitzeentwicklung wurden das Garagendach und eine Straßenlaterne be-schädigt. Die Brandursache ist bis jetzt ungeklärt. Die Brandsachverständigen der Polizei Diepholz übernahmen die weiteren Ermittlungen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10 000 Euro. +++Diepholz - Verkehrsunfallflucht aufgeklärt+++ Am Donnerstag, 27.07.2018, 13.00 Uhr, fuhr ein 79 Jahre alter Mercedesfahrer in der Mollerstraße in dortigen Kreisverkehr ein. Hierbei missachtete er den Vorrang einer 70-jährigen Fahrradfahrerin, die den Kreisverkehr bereits befährt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, springt die 70-Jährige von ihrem Fahrrad und verletzt sich hierbei leicht. Der Unfallverursacher entfernte sich un-erlaubt von der Unfallstelle, konnte aber aufgrund von Zeugenaussagen, schnell von der Polizei ermittelt werden. +++Brinkum - betrunkener Autofahrer+++ Ein 39-jähriger Mann aus Stuhr führte seinen Audi im öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er erheb-lich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Die Tat wurde auf einer Tankstelle um kurz nach fünf Uhr, am 27.07.2018, in Brinkum in der Bremer Straße beobachtet. Aufgrund des Hinweises einer aufmerksamen Zeugin konnte der Fahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Zur Entnahme einer Blutprobe wurde er zur Polizei-dienststelle in Weyhe verbracht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. +++Stuhr - Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall; 55 000 Euro Schaden+++ Ein Schwer- und ein Leichtverletzter ist die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am Donnerstag, 26.07.2018, in Stuhrbaum. Um 5:30 befuhr ein 64-jähriger mit einem PKW der Marke Hyundai die Straße "Stuhrbaum" in Fahrtrichtung Brinkum. Im Einmündungsbereich "Zeppelinstraße" beabsichtigte er, nach links abzubiegen. Dabei übersah der 64-jährige Stuhrer den entgegenkommenden, bevorrechtigten 62-jährigen Fahrer eines Daimlers, der die Straße "Stuhrbaum" in Richtung "Alt-Stuhr" befuhr. Es kommt zu einer seitlichen Frontalkollision. Bei beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher To-talschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 55 000 Euro.
mehr