Sag uns, was los ist:

Ergänzung der Streuobstwiese Der Imkerverein Troisdorf 1904 e.V. bewirtschaftet seit vielen Jahren eine von den Stadtwerken Troisdorf gepachtete alte Streuobstwiese in Troisdorf-Sieglar. Die Vorteile und der Nutzen liegen auf der Hand: gute Nahrungsgrundlage für Honigbienen und andere blütenbesuchende Insekten, Erhöhung der Artenvielfalt in einer sonst überwiegend ackerbaulich geprägten Landschaft und Erhaltung von alten regional typischen Sorten. Im letzten Jahr wurden bereits acht alte regionale Apfelsorten als Hochstämme dort neu gepflanzt. Am letzten Donnerstag versammelten sich erneut einige Mitglieder um den hinteren Teil der insgesamt 2400 qm großen Fläche neu zu bepflanzen. Es wurden gepflanzt: Speierling, Waldnuss, Apfelquitte, Birnenquitte, Süßkirche, Pfirsisch, Aprikose, Pflaume, Zwetsche, Mirabelle und eine Reneklode. Die Bepflanzung der Randstruktur, als Vogelschutzhecke mit Schlehdorn, Weißdorn, Liguster und Kornellkirsche, wird in der nächsten Zeit sukzessive erweitert. Ebenfalls aufgewertet wurde die ehemalige Ackerfläche mit einigen Sommerlinden und Salweiden, einer Wildbienennisthilfe, mehreren Vogelnistkästen, einem Hummelkasten, einem Totholzhaufen sowie einem Steinlesehaufen. Damit hat der Imkerverein wieder einmal die Situation für Honigbienen und andere blütenbesuchende Insekten sowie Nützlinge in Troisdorf durch die Anlage eines weiteren Nahrungs- und Nisthabitats verbessert. Weitere Pflanzaktionen in Eigenregie, mit den Stadtwerken Troisdorf und in Koorperation mit dem Niederkasseler Verein Pfaffenhütchen e.V. sind bereits geplant.
mehr