Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Schau mit Fotokunst endet bald

Finissage der Ausstellung im Kunsthaus:

In der Städtischen Galerie im Kunsthaus Troisdorf ist eine Internationale Fotografie- und Neue-Medien-Ausstellung zu sehen mit dem Titel „Time(DIS)Placement". De-platziertheit als Begleiterscheinung unserer schnelllebigen Zeit und in unserer globalisierten Welt ist das Thema. Der englische Titel unterstreicht die internationale Besetzung der Ausstellung. Die Finissage wird

am Sonntag, 19. Juni 2016, um 11 Uhr im Kunsthaus Mülheimer Str. 23, Troisdorf-Mitte,

stattfinden. Einige der 16 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, USA, Polen, Ungarn und Österreich werden dabei sein. Schirmherrin der Ausstellung ist Dr. Gabriele Uelsberg vom LVR-Landesmuseum Bonn.

Sie gehört zu einer Veranstaltungsreihe des Kunsthauses und des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler BBK Bonn/Rhein-Sieg e.V. Ein fachkundiges Juroren-Team des BBK hatte sowohl junge als auch bereits renommierte Künstler, Profis und Neueinsteiger, ausgewählt und dazu eingeladen, Beiträge zur Ausstellung zu liefern und gemeinsam Aktionen anzubieten.

Gezeigt werden künstlerische Positionen, die in Fotografien, Fotoinstallationen, Fotocollagen und Videofilmen zum Thema „Time(DIS)Placement", des Empfindens von „De-platziertheit", zum Ausdruck gebracht werden. Die Künstlerinnen und Künstler hat dazu die sichtbare und spürbare Dekonstruktion des Weltbildes angeregt. Die Künstlerische Leitung haben Alexandra Hinz-Wladyka und Stefan Zajonz. Infos unter http://www.kunsthaus-troisdorf.de.

Gut besucht war bislang die Fotoausstellung, die Vize-Bürgermeister Rudolf Eich im Mai eröffnet hatte.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
18. Juni 2016, 00:00
Autor