Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Met de Johre

whatsapp shareWhatsApp

Met de Johre

Mundartchor Jecke Püngel begeisterte mit seinem Weihnachtsprogramm in Kriegsdorf

Das Programm des Mundartchores Jecke Püngel e. V. startete in der Dorfschänke "Bei Wast'l" bereits am Freitag, 22. November. Mit dem Motto "Met de Johre" zeigte der Chor unter der Leitung von Chorleiterin Angela Stohwasser, dass Weihnachten nicht nur besinnlich, sondern auch fröhlich und beschwingt sein kann. Durch das Moderatorenduo Reiner Besgen (Geschäftsführer) und Anja Ehrhardt (2. Vorsitzende) wurden die Gäste durch ein buntes Programm geführt. Gespickt mit kleinen Geschichten und Gedichten wurde dem Zuhörer nicht nur Musik, sondern auch so manche Episode zum Schmunzeln präsentiert. Als Solisten wurden in diesem Jahr choreigene Künstlerinnen geboten: Die Schokolädcher, Anja Ehrhardt und Silvia Smolka, die mittlerweile in der karnevalistischen Szene keine Unbekannten mehr sind, zeigten, dass sie auch weihnachtliche Töne beherrschen. Karin Katharina Köppen, die schon in den vergangenen Jahren die Gäste mit ihren schwungvollen Stücken begeisterte, zeigte auch in Kriegsdorf, dass sie ein Temperamentsbündel mit einer großartigen Stimme ist. Wer sie noch nicht kannte, konnte sich davon überzeugen.

Erzählungen rund um die biblische Geschichte präsentierte Reiner Besgen in seiner unnachahmlichen Art mit viel Witz, wobei er es mit der Wahrheit nicht so genau nahm.

Nicht nur zuhören, auch mitsingen durften die Gäste und versorgt mit leckeren Schnitzeln und Kartoffelsalat aus der bekannten und bewährten Küche des Gastwirts Reinhold Gasparics, dem Wastl, ging es nach der Essenspause mit Schwung und auch ruhigen Tönen weiter.

Einhelliges Votum der Gäste im vollbesetzten Saal "Fantastisch, wunderbar - wir kommen wieder."

Sponsor Dipl. Ing. Ulrich Hensellek, Unternehmer aus Troisdorf, wurde vom Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt und mit einer Urkunde und einem riesengroßen Lebkuchenherz "Danke Uli" ausgestattet.

Am 14. Dezember auf der MS Godesia bei einer Schiffstour wird der Chor erstmalig zu Wasser zu sehen und zu hören sein. Das ist dann die letzte Möglichkeit in diesem Jahr. Für die Veranstaltung sind noch Restkarten erhältlich. Vorbestellungen können beim Geschäftsführer Reiner Besgen unter der Telefonnummer 02683/967019 oder per E-Mail unter reiner.besgen@t-online.de

erfolgen.

Ort
Veröffentlicht
06. Dezember 2019, 04:17
Autor
whatsapp shareWhatsApp