Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Klanggewalten im Fischerei-Museum

Bergheimer Nachwuchskünstler weiht neuen Flügel ein

Schon seit geraumer Zeit ist das Fischerei-Museum in Troisdorf Bergheim nicht nur Treffpunkt und Erlebnisraum für alle, die sich für die Kulturgeschichte der Fischerei oder das Naturschutzgebiet Siegaue interessieren. Auch für kulturelle Veranstaltungen und Unterricht der Musikschule Troisdorf werden die Museums-Räume genutzt. Ein besonderes musikalisches Highlight gab es vergangenen Donnerstag. Ein schwarzer Flügel des japanischen Klavierherstellers Kawai wurde von Lukas Gottfried, einem Nachwuchskünstler aus Troisdorf-Bergheim, eingeweiht.

Dass es überhaupt dazu kam, war reiner Zufall, erzählt der Bergheimer Ortsvorsteher Karl-Heinz Stocksiefen. Eigentlich hatte er bei der Musikschule Troisdorf nur mal nachfragen wollen, ob sie nicht ein Klavier übrig hätten. Das bis dahin im Fischereimuseum genutzte ließ vom Klang her doch ein wenig zu wünschen übrig. Über die Antwort des Leiters der Musikschule, Karel Walravens, war Stocksiefen überrascht. Denn es war nicht ein Klavier, das er bekam, sondern ein ausrangierter Flügel, der postwendend ins Museum geliefert wurde.

Der Gewinner des regionalen Wettbewerbs von "Jugend musiziert" Lukas Gottfried hatte die Ehre, als erster dessen Klänge der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit virtuos gespielten Stücken von Franz Schubert, Sergej Rachmaninow, Richard Claydermann und Improvisations-Medleys moderner Musik begeisterte der 18-jährige Abiturient die rund 50 Zuhörer. Dabei demonstrierte er sowohl die Klanggewaltigkeit des Instruments als auch die leisen Töne auf beeindruckende Art und Weise. Kein Wunder, dass das Publikum noch einige Zugaben forderte, bevor es den Nachwuchskünstler, der seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier spielt, mit viel Applaus entließ.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
04. März 2017, 00:00
Autor