Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Frühlings-Angrillen am Haus Oberlar

Leos vom Lions Clubs luden Asylsuchende ein:

Trotz angekündigtem Regen blieb es beim ersten Frühlings-Angrillen im Hof des Hauses Oberlar trocken und die Sonne wärmte genug, um draußen sitzen zu können. Als die Vertreter der Leos, der Jugendabteilung des Lions Clubs Troisdorf, am frühen Nachmittag zum Vorbereiten der Feier in den gemeinsamen Hof von Haus Oberlar und den Unterkünften für Asylsuchende kamen, hatten sie direkt Hilfe.

„Es wurde mit angepackt und das Aufbauen des Grills wurde uns im wahrsten Sinne des Wortes aus der Hand genommen", berichtet Michael Gröger, der Koordinator der Veranstaltung. „Alle waren super nett und freundlich." Auch die Beilagen, die die Frauen aus den Unterkünften zum Essen beisteuerten, mundeten sehr. „Es wurde ein schöner Nachmittag für alle Beteiligten", zeigte sich die Koordinatorin des Hauses, Kirsten Bentlage, zufrieden.

„Bei den jungen Bewohnern hat man gemerkt, dass sie sich besonders freuten gleichaltrige Deutsche kennen zu lernen", so Gröger. Es gab trotz einiger Sprachbarrieren keine Schwierigkeiten in Kontakt zu kommen. So war es auch schon beim letzten Mal, als die Leos mit Tischtennisschlägern bepackt die Bewohner der Unterkünfte zum Match einluden. „Als nächstes ist geplant, gemeinsam ein Klettergerüst im Hof aufzubauen, das von einer Familie gespendet wurde. Dazu wird man sich schon bald wiedersehen", kündigte Bentlage an.

Entspannter Grill-Nachmittag gemeinsam mit Asylsuchenden am Haus Oberlar.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
11. Juni 2016, 00:00
Autor