Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
20 Jahre Skat "kloppen" für einen guten Zweck

Nächstes Turnier ist am Karfreitag - Teilnehmen können alle Interessierten

(wed) Seit rund 20 Jahren wird Skat "gekloppt" bei Josef Lange und Gerd Nettekoven. Zwei Mal im Jahr, und jedes Mal geht es um einen guten Zweck, denn die Beiden lassen nicht in ihre eigenen Kassen spielen, sondern spenden den Gesamterlös immer einer karitativen Einrichtung. "Spielhölle" ist der Spicher Treffpunkt an der Hauptstraße 68.

Ende Februar gab es vielfache Gründe für eine Feier: Der Erlös aus dem 20-Jahre-Turnier wurde an die Vertreter des Hephata-Hauses Sankt Augustin überreicht, und, weil Karneval war, erschien auch das Spicher Dreigestirn mit Gefolge und überraschte die muntere Runde. Das war auch für Prinz Dirk I., Bauer Ralf I. und Jungfrau Totti I. ein würdiger Abschluss ihrer Amtszeit.

Die Wirtsleute Teresa und Josef Lange sowie Gerd Nettekoven stehen hinter dieser guten Aktion, die jedes Mal rund 500 Euro einbringt. Zehn Euro Startgeld (Spenden sind zusätzlich erlaubt!) sind bei durchschnittlich 40 Teilnehmern beim Skatturnier schon mehr als "die halbe Miete".

Das nächste offene Turnier, bei dem selbstverständlich jeder Interessierte mitmachen kann, findet am 14. April (Karfreitag) ab 11.30 Uhr statt. Neben dem Spaß am Blatt, am Reizen und am Gewinnen gibt es die Gewissheit, etwas Gutes zu tun. Abwechselnd geht der Erlös an die Kinderklinik Sankt Augustin, die AWO in Spich oder an das Hephata-Haus Sankt Augustin. Also, Spicher Treffpunkt merken, Hauptstraße 68 in Spich.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
11. März 2017, 00:00
Autor