Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fahndungserfolge für die Bundespolizei Trier

(ots) - Am Flughafen Hahn nahmen am Montag Bundespolizisten zwei Albaner fest, die versuchten mit gefälschten Ausweisdokumenten nach England auszureisen. Die ursprünglich aus Griechenland angereisten Albaner werden nach Fertigung der Strafanzeige wieder in ihre Heimat abgeschoben.

In Prüm bemerkten am Dienstag den 23.08.2011 Bundespolizisten gerade noch rechtzeitig, wie aus einem in die Kontrollstelle einfahrenden PKW ein Gegenstand geworfen wurde. Bei der Nachsuche am Straßenrand konnten die Beamten eine Mappe mit einem Revolver auffinden. Die vier Insassen wurden wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz beanzeigt.

Bei der Überprüfung eines Reisenden am Wochenende im Zug konnten Beamte des Bundespolizeireviers Koblenz einen Haftbefehl vollstrecken. Schon bei der Kontrolle der Personalien gab der Mann zu, dass er durch die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung gesucht wurde.

In Trier kontrollierten am Montag Bundespolizisten den Fahrer eines verdächtigen BMW's. Der spanische Fahrer nutzte falsche Kennzeichen und konnte auch keinen Versicherungsschutz für das Fahrzeug nachweisen. Zu guter Letzt stellten die Beamte auch noch fest, dass der Mann noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen ist. Zuständigkeitshalber wurde der Fahrer der Polizei in Schweich übergeben.

Ort
Veröffentlicht
24. August 2011, 07:46
Autor