Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Polizeigewahrsam nach Widerstand ++ Seevetal - Volltrunken unterwegs ++ Buchholz - Totalschaden nach Auffahrunfall

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Polizeigewahrsam nach Widerstand

Ein 20-Jähriger ist am Dienstag in Gewahrsam genommen worden, nachdem er zuvor mehrere Straftaten begangen hatte. Der Heranwachsende war gegen 12 Uhr vor der Schule an der Schützenstraße aufgetaucht. Beamte, die dort gerade eine Jugendschutzkontrolle durchführten, erkannten den Mann - er hatte tags zuvor ein Hausverbot für das Schulgelände bekommen.

Trotz der Polizeipräsenz betrat der 20-Jährige das Schulgelände und sprach dort mit mehreren Schülern. Er wurde von den Beamten aufgefordert, das Gelände umgehend zu verlassen. Außerdem wurde ihm bekanntgegeben, dass nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs gegen ihn eingeleitet werden muss. Der 20-Jährige blieb stur und lief weiter über das Gelände. Als die Beamten ihn am Arm ergriffen, um ihn in Richtung der Straße zu führen, schlug er plötzlich um sich. Der Mann wurde fixiert und zur Dienststelle gebracht. Dabei beleidigte er die Beamten mehrfach. Ein Richter ordnete die Ingewahrsamnahme des 20-Jährigen an. Er musste bis zum Abend in der Zelle bleiben. Strafverfahren wegen Beleidung und Widerstands wurden ebenfalls eingeleitet.

Seevetal - Volltrunken unterwegs

Am Dienstag, gegen 10.50 Uhr kontrollierten Beamte einen 34-jährigen Mann, der mit seinem Wagen auf der Straße Grüner Damm unterwegs war. Als die Beamten eine Alkoholfahne bei dem Mann rochen, machten sie mit ihm einen Test. Dabei erreichte er einen Wert von 1,94 Promille. Der 34-Jährige musste die Beamten begleiten, ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Den Führerschein des Mannes stellten die Polizisten sicher.

Buchholz - Totalschaden nach Auffahrunfall

Auf der B3 kam es am Dienstag, gegen 10.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Mann war mit seinem Mitsubishi Pajero von Sprötze in Richtung Trelder Berg auf der Bundesstraße unterwegs. Weil er nach links in die Trelder Dorfstraße abbiegen wollte, musste der Mann seinen Wagen abbremsen. Eine hinter ihm fahrende 34-jährige Frau erkannte die Situation zu spät. Sie fuhr nahezu ungebremst mit ihrem VW California auf den Mitsubishi auf. Die beiden Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand nach erster Einschätzung Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf rund 75.000 Euro geschätzt.

Ort
Veröffentlicht
08. Mai 2019, 07:51
Autor
whatsapp shareWhatsApp