Sag uns, was los ist:

(ots) -Überhöhte Geschwindigkeit und Alkoholisierung als mögliche Unfallursache- Am gestrigen Mittwoch gegen 07.00 Uhr fuhr ein 29-jähriger Kempener mit seinem Pkw auf der L 475 aus Richtung St. Tönis in Richtung Vorst. An der Einmündung Hauptstraße verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen einen Laternenmast auf der Mittelinsel der Einmündung. Zeugen beobachteten den Unfall und kümmerten sich um den Fahrer. Einsatzkräfte der Polizei fanden im Unfallauto u.a. eine halb leere Flasche mit einem hochprozentigen Getränk. Dem 29-Jährige, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde, wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Einen freiwilligen Alkoholtest hatte er an der Unfallstelle verweigert. Im Krankenhaus wurde der Kempener zunehmend aggressiv, schrie und schlug um sich. Die Einsatzkräfte mussten den Mann in Gewahrsam nehmen. In den Räumen der Polizeiwache Kempen beruhigte sich der Mann und willigte auch in den Alkoholtest ein. Das Ergebnis, ca. eine Stunde nach dem Unfall: 1,7 Promille. Die Einsatzkräfte stellten den Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige. Als der 29-Jährige später von einer Verwandten abgeholt wurde, beleidigte er die Einsatzkräfte, was eine zweite Anzeige zur Folgen hatte. /wg (106) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Pressestelle Wolfgang Goertz Telefon: 02162/377-1192 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/4507165 OTS: Kreispolizeibehörde Viersen Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell
mehr