Sag uns, was los ist:

Nutze das Suchfeld oder gib oben links einen Ort ein. Melde dich an, um dir einen persönlichen Nachrichten-Stream zusammenzustellen. Hier siehst du das Neueste aus allen Ecken Deutschlands zum Thema Freizeit:

Am 16. 2. 2020 war es wieder soweit: Eine inzwischen liebgewordene Tradition für den gemischten Chor „Minsche wie mir“ ist der alljährliche Auftritt beim „Freundeskreis der Senioren“ im Pfarrheim St. Margareta in Neunkirchen. Gerne kam man der erneuten, immerhin schon elften Einladung in Folge, nach.  Durch die Sitzung führte, wie in den letzten Jahren, der Leiter des Freundeskreises Johann Schmitz. Der ließ es sich auch dieses Mal nicht nehmen, die Sangesbrüder und –schwestern in gekonnter Reimform zu begrüßen. Die Lieder, die vom Chor zu Gehör gebracht werden, setzen für die anwesenden Senioren regelmäßig den Schlusspunkt unter einen bunten, karnevalistischen Nachmittag. Die jecken und kostümierten älteren Herrschaften im gut besuchten Saal machten bei den bekannten Melodien, wie beispielsweise „Schenk mir dein Herz“, „Unsere Stammbaum“ und „Kölsche Jung“  munter mit und beklatschten den Auftritt sehr. Außerdem gab es für vier anwesende Geburtstagskinder - das älteste feierte den 89. Geburtstag - selbstverständlich ein Ständchen. Viel zu schnell war die Sangesdarbietung dann auch schon zu Ende. Bevor mit „Kutt jot heim“ das letzte Lied intoniert wurde, verabschiedete ein begeisterter Johann Schmitz den Chor mit viel Lob, nicht ohne auch schon die - dann 12. - Einladung für das nächste Jahr auszusprechen. Für „Minsche wie mir“ geht es in naher Zukunft in Sachen Auftritten zum einen am 2. Februar um 10.00 Uhr im Rahmen eines kölschen Gottesdienstes in der evangelischen Kirche Neunkirchen und zum anderen am 14. Februar um 19.30 Uhr mit einem karnevalistischen Mitsingkonzert in der Halle „Kabelmetal“ in Windeck-Schladern weiter. Wer Lust hat, ist zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen.
mehr