Sag uns, was los ist:

Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes;Flasche von Autobahnbrücke geworfen - Polizei sucht Zeugen;Einbrecher auf Domweih erwischt; Schwerer Motorradunfall auf der Nordbrücke;....

(ots) - Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes Kirchinteln - Armsen (wre) In der Nacht von Sonntag auf Montag mussten Feuerwehr und Polizei zu dem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in der Armsener Dorfstraße ausrücken. Gegen 1 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die Feuerwehrenkräfte aus Armsen, Hohenaverbergen, Kirchlinteln, Luttum, Neddenaverbergen und Verden konnten das Feuer an dem Scheunengebäude eindämmen. Menschen oder Tier kamen nicht zu Schaden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Flasche von Autobahnbrücke geworfen - Polizei sucht Zeugen Posthausen (wre) Sonntagabend gegen 19:10 Uhr kam es auf der Autobahn A 1 zu einem Vorfall, der nur dem Zufall geschuldet so glimpflich ausging. Eine dreiköpfige Familie aus Nordrhein-Westfalen war mit ihrem Auto in Richtung Bremen gefahren, als von der Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Posthausen einen Gegenstand auf den Pkw geworfen wurde. Die Frontscheibe des Fahrzeuges wurde getroffen und zerbarst infolgedessen fast komplett. Glücklicherweise gelang es dem 47-jährigen Fahrer den VW Sharan unbeschadet von der Fahrbahn zu manövrieren. Staatsanwaltschaft Verden und Polizei bewerten diesen Vorfall, der mit etwas weniger Glück wesentlich tragischer hätte ausgehen können, als versuchtes Tötungsdelikt und haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurensuche am Tatort und an dem Fahrzeug hat ergeben, dass es sich bei dem geworfenen Gegenstand um eine mit Flüssigkeit gefüllte Flasche gehandelt hat. Die Flasche wurde aus einer Gruppe junger Leute heraus geworfen, die sich zum Tatzeitpunkt auf der Brücke aufhielt. Ein Teil dieser Gruppe war offensichtlich mit Fahrrädern unterwegs. Die Polizei Achim bittet nun Personen, die sachdienliche Angaben zu dieser Personengruppe oder den weiteren Tatumständen machen können, sich unter 04202-9960 zu melden.

Einbrecher auf Domweih erwischt Verden (wre) In der Nacht von Sonntag auf Montag erwischten die aufmerksamen Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens auf dem Festgelände der Domweih zwei Einbrecher auf frischer Tat. Die beiden 21 bzw. 22 Jahre alten Männer aus Verden und Bremerhaven hatten gemeinsam eine rückwärtige Tür zu einem Schaustellergeschäft auf. Anschließend nahmen sie diverse Elektroartikel an sich und legten diese in einen angrenzenden Garten zum Abtransport bereit. Als sie dann erneut zu der Bude zurückkehrten, um noch mehr Diebesgut zu holen, wurden sie von den Security-Mitarbeitern überrascht und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die beiden Einbrecher wurden vorläufig festgenommen und zeigten sich in ihrer polizeilichen Vernehmung geständig. Aufgrund fehlender Haftgründe wurden sie im Laufe des Vormittags aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Schwerer Motorradunfall auf der Nordbrücke Verden (wre) Auf der Nordbrücke ereignete sich Sonntagabend ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 28-jährige Frau aus der Region Hannover war um kurz vor 21.00 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Bundesstraße 215 in Richtung Innenstadt gefahren. Nach bisherigen Ermittlungen kam sie dann in einer Rechtskurve im Brückenbereich auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Krad. Der 21-jährige Motorradfahrer aus Verden wurde bei dem anschließenden Sturz schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt und mussten im Anschluss abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro.

Auffahrunfall Achim (wre) Bei einem Verkehrsunfall, der sich Sonntagmittag gegen 13.00 Uhr auf der Bremer Straße ereignete, wurde eine 19-jährige Fahranfängerin leicht verletzt. Die junge Frau war mit ihrem Seat Ibiza vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr fahrenden Mercedes-Benz aufgefahren. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verletzte sie sich leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro.

Taubenstall aufgebrochen Langwedel (wre) Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen Taubenstall in der Schlesier Straße im Ortsteil Niendorf ein. Nachdem sie sich durch ein Stallfenster Zugang zu dem Gebäude verschafft hatten, entwendeten sie eine Spezialuhr aus dem Taubensport sowie einen Winkelschneider und flüchteten anschließend unerkannt. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizeistation Langwedel unter 04232/7617 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
03. Juni 2013, 12:57
Autor