Sag uns, was los ist:

Weibliche B-Jugend Landesliga A: Mannschaft zurückgezogen SG Ollheim-Straßfeld informiert SGO meldet die weibliche B-Jugend mit sofortiger Wirkung vom laufenden Spielbetrieb 2019/2020 ab In enger Absprache zwischen dem Vorstand der SG Ollheim-Straßfeld, dem Trainerteam, sowie den Eltern und den Spielerinnen der weiblichen B-Jugend, wurde die Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb abgemeldet. Die weibliche B-Jugend, die seit Anfang der Saison ständig mit krankheitsbedingten Ausfällen und Verletzungen im ohnehin kleinen Kader zu kämpfen hatte, konnte einen Großteil der Spiele nur durch die Unterstützung der Spielerinnen aus der weiblichen C-Jugend absolvieren. Unter der Woche kam man zu dem Entschluss, dass es unter diesen Voraussetzungen nicht mehr weitergehen könne. "Wir mussten diesen Schritt gehen, um die Spielerinnen weibliche C-Jugend, parallel zu ihrer Saison, nicht weiterhin mit doppelten Spielen zu belasten", erklärt SGO-Trainer Patrick Sellge die Entscheidung. Die weibliche B-Jugend konnte, durch das ständige Fehlen wichtiger Spielerinnen, im bisherigen Saisonverlauf nicht das Niveau zeigen, das für die Landesliga nötig gewesen wäre und befand sich punktlos auf dem letzten Tabellenplatz. Die Spielerinnen der weibliche C-Jugend konnten die dadurch entstandenen Lücken auf Dauer nicht schließen. Geschlossen hat die Mannschaft, die weiterhin mit der weiblichen C-Jugend zusammen trainieren wird und bis zum Saisonende das eine oder andere Testspiel absolvieren wird, erklärt: "Wir unterstützen jetzt die weibliche C-Jugend, damit sie die Saison erfolgreich beenden kann und konzentrieren uns auf die kommende Saison 2020/2021". Die Planungen für die neue Spielzeit laufen bereits. Nach der aktuellen Saison wechseln drei Spielerinnen aus der C- in die B-Jugend, die dann mit zehn Spielerinnen in die neue Saison starten wird (Stand jetzt). Der Vorstand der SGO und Trainer Patrick Sellge sind derzeit bemüht, den Kader beider Mädchenmannschaften für die nächste Saison 2020/2021 noch bis auf 14 Spielerinnen zu verstärken. In diesem Sinne, SGO LET'S GO!
mehr