Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Laufgemeinschaft Heimerzheim

Trailläufer auf abenteuerlichen Wegen in Schottlands Natur

Drei Sportler der Laufgemeinschaft Heimerzheim starteten an besonderer Stelle in die Saison. Immer auf der Suche nach abenteuerlichen Strecken, fiel die Wahl auf den Highland Fling Ultramarathon in der Nähe von Glasgow. Es war nicht das erste Mal, dass sich die Trailläufer der LG auf ungewöhnliches Terrain wagten. Nach Starts in Frankreich, Rumänien und Ungarn, sollten es diesmal die Highlands sein. Damit setzten sie ein weiteres Ausrufungszeichen in ihre Läuferbilanz. Thomas und Johannes Jeworrek sowie Frank John stellten sich der Herausforderung des Ultra-Trail-Marathons über 85 Kilometer, bei dem 2300 Meter hoch und 2100 Meter hinunter zu laufen waren. Die zu bewältigende Route folgte dem West Highland Way, Schottlands ältestem und längsten Wanderweg durch den Loch Lomond und dem Trossachs National Park mit extra für die Läufer abgewandelter und mit Schwierigkeiten gespickten Streckenführung, bei der der Untergrund mal wellig, mal weich bis felsig oder mit Baumwurzeln durchsetzt war, und bei dem man zeitweise mehr die Hände als die Füße benutzen musste. Von den 718 gestarteten Teilnehmern konnten die drei Läufer der LG mit ausgezeichneten Ergebnissen überzeugen: Thomas und Johannes liefen beide zusammen in 12:07:44 Stunden ins Ziel und belegten die Plätze 375 und 376. Frank John finishte auf Platz 517 in der sehr guten Zeit von 13:00:41 Stunden.

Thomas und Johannes Jeworrek und Frank John vor dem Start (v. links)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
27. Mai 2017, 00:00
Autor