Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kölner Spielecircus nicht zu toppen

whatsapp shareWhatsApp

Kölner Spielecircus nicht zu toppen

Feriennaherholung des KJR Swisttal war ein voller Erfolg

Wenn 50 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren ruhig und gespannt den beiden Circuspädagogen zu hören, dann haben die Akteure alles richtig gemacht.

Frank und Sebas vom Kölner Spielecircus e.V. zeigten den Kindern wie Jonglage, Balancieren und die Clownerie funktionieren. Als Fakir durften die Kinder über Scherben laufen, sich auf ein Nagelbrett mit 2600 Nägeln legen oder übers Feuer springen.

Am letzten Tag der Ferienfreizeit studierten sie ein Programm ein, das am Nachmittag dann den Freunden und Verwandten vorgeführt wurde. Ein toller Abschluss.

Montags startete die Ferienfreizeit auf dem Sportplatz in Dünstekoven. Hier wurden Kennenlernspiele gemacht, gebastelt, T-Shirts bemalt und gespielt. Am Dienstag stand der erste Ausflug an, es ging in den Naturerlebnispark "Panarbora" nach Waldbröl. Hier konnte man einiges über den heimischen Wald erfahren und über den Baumwipfelpfad in 35 Metern Höhe gehen.

Den Mittwoch verbrachte man im Freizeitpark in Rheinbach. Schon in der Früh um 8 Uhr radelten die 50 Kinder mit ihren 14 Betreuern an der Swist entlang von Heimerzheim in die Glasstadt.

Bei einer Stadtrallye wurden spannende Fragen rund um die Rheinbacher Innenstadt gelöst.

Donnerstags ging es an die Mosel. Der Wild- und Freizeitpark Klotten hat für diese Altergruppe das beste Angebot. Tierpark, Greifvogelshow, Achterbahn und Rittersturz, dazu noch viele kleinere Spielmöglichkeiten.

Die Feriennaherholung fand in diesem Rahmen bereits zum 29.Mal statt.

Für die Kinder und Betreuer war eines klar: "Da machen wir im nächsten Jahr wieder mit."

Ort
Veröffentlicht
13. September 2019, 05:57
Autor
whatsapp shareWhatsApp