Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

2240879_01.pdf

whatsapp shareWhatsApp

Die Wohnberatung vom Rhein-Sieg-Kreis kommt nach Heimerzheim

Das Ziel der Arbeit des Seniorenbüros Swisttal ist, dass jeder Mensch in unserer Gemeinde möglichst lange und möglichst selbständig - auch mit Einschränkungen - in seiner gewohnten Umgebung wohnen bleiben kann. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist eine möglichst barrierefreie Wohnung. Aus diesem Grund veranstaltet das Seniorenbüro einen Informationsabend mit dem Thema „Wohnberatung".

Wer hat einen Nutzen von der Veranstaltung?

Interessant ist die Veranstaltung für ältere, behinderte oder demenzkranke Menschen und ihrer Angehörigen, aber auch für alle Interessierten, die prophylaktisch ihr bestehendes Haus bzw. ihre Wohnung barrierefrei anpassen oder neue Wohnbereiche barrierefrei gestalten möchten, z.B. in Haus- und Wohnungszugängen und Treppenbereichen, in Bädern, Küchen etc. Insbesondere geht dabei um die Vermeidung von Unfallgefahren und den Einsatz von Hilfsmitteln.

Weiterhin soll die Pflege ermöglicht oder erheblich erleichtert und die Selbständigkeit verbessert werden, um die Abhängigkeit der Betroffenen von der Pflegeperson reduzieren zu können und diese damit zu entlasten.

Ein wichtiger Nutzen besteht darin, dass über die Beantragung von Zuschüssen informiert wird.

Wer ist die Wohnberatung?

Die Wohnberatungsstelle hat ihren Sitz bei der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V. in Siegburg und ist für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis zuständig. Sie wird vom Rhein-Sieg-Kreis und von den Pflegekassen auf Landesebene finanziell gefördert und wird grundsätzlich kostenfrei angeboten. Die Referentin unseres Abends ist Karin Michels, Dipl. Ing, Innenarchitektin von der Wohnberatung der AWO.

Termin und Ort

In bewährter Kooperation des Seniorenbüros Swisttal mit dem Katholischen Familienzentrum Swisttal kann die Veranstaltung kostenlos durchgeführt werden. Sie findet am Mittwoch, den 31. Mai 2017 in der Zeit von 18 - 20 Uhr im katholischen Pfarrzentrum Heimerzheim, Bornheimer Straße 2 statt.

Anmeldung und Information: Gerhard Endruschat, Tel. (02254) 600999 oder E-Mail: endy-swisttal@t-online.de , aber auch spontane Besucher/innen sind willkommen.

Die Öffnungszeiten der 3 Seniorenbüros in der Gemeinde Swisttal:

Im Seniorenbüro in Heimerzheim sind die Berater/innen montags von 14 Uhr bis 16 Uhr in der Kirchstraße 22 (im Bürgerbüro gegenüber der katholischen Kirche) anwesend und am Telefon unter 02254/847126 erreichbar.

Das Buschhovener Seniorenbüro ist mittwochs von 14 bis 16 Uhr in der Raiffeisenbank, Toniusplatz 1 geöffnet, in dieser Zeit können Sie das Seniorenbüro auch telefonisch erreichen, unter 02226/9037393.

Das Seniorenbüro in Odendorf hat donnerstags von 14 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, im Heinrich-Wilkens-Haus des Katholischen Familienzentrums Swisttal (Orbachstraße 17). In dieser Zeit können Sie auch das Seniorenbüro unter der Rufnummer 02255/959404 anrufen. Darüber hinaus steht der neue Ansprechpartner des Seniorenbüros für Odendorf Karl-Heinz Müller unter der Telefonnummer unter 02255/4913 zur Verfügung.

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie sich telefonisch unter 02254/600999 an Gerhard Endruschat, dem Seniorenbeauftragten der Gemeinde Swisttal, wenden, auch wenn Sie mehr über die Arbeit im Seniorenbüro erfahren wollen, konkrete Fragen haben oder sich als Helfer/in melden möchten. Natürlich können Sie dafür auch zu den jeweiligen Seniorenbüros gehen. Die netten Berater/innen freuen sich auf Ihren Besuch!

Hinweis:

Das Seniorenbüro sucht in allen Orten unserer Gemeinde noch Mitarbeiter/innen und Mitarbeiter für verschiedene Tätigkeiten, die sich jede/r selber aussuchen kann.

Dazu ein Zitat einer Kollegin:

„Ich verrichte gerne mein Ehrenamt, weil ich so viel Schönes zurückbekomme!

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
27. Mai 2017, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp