Sag uns, was los ist:

Hier wird gespielt, was gefällt Best of Life House Jam zum Jahresende Wehdem(hm). Zum Jahresende durften sich die Besucher im Wehdemer Life House noch einmal über ein Highlight der hiesigen Musikszene freuen. Best of Life House Jam stand auf dem Programm und lockte an die 200 Musikfans ins Life House, erwartet von den besten Bands, die bislang bei der Life House Jam gespielt haben. Dabei waren "Papa Beat" mit handgemachten Rock-Klassikern und Kultsongs, die "BluesmenGroup" mit einer kräftigen Bluesrock-Mischung und "EXXES", die die Besucher mit handgemachter eigener Rockmusik begeisterten. Außerdem standen auf der Bühne "Monja & Band", die mit viel Gefühl und auch mal leisen Tönen bezauberten, als auch "Dead End", die Rock, Funk und Jazz eigenwillig coverten. Seit März des zurückliegenden Jahres findet die Life House Jam an jedem dritten Montag des Monats statt. "Das ist ein beliebter Treffpunkt für Musiker, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen", erklärt Rüdiger Lusmöller, der mit seiner Idee dieser Sessions bei Wilhelm Lindemann und Klaus Riechmann vom Life House sofort auf offene Ohren stieß. Inzwischen habe sich der monatliche Treff längst etabliert. "Es ist gut, ein solches Angebot zu haben, um für die lokale Musikszene etwas zu tun", ist sich Wilhelm Lindemann sicher. Bei der monatlichen Life House Jam würden zwei Bands jeweils etwa eine halbe Stunde spielen, danach gebe es kein festes Programm, eine Auftrittsreihenfolge oder einen Ablaufplan. Und dann wird gespielt, was gefällt. Die Musiker entscheiden spontan, auf was sie Lust haben: Rock, Blues, Jazz und Co.. Die Bühne ist dann offen für jedermann. "Der Spaß an der Sache steht im Vordergrund", so Lusmöller. Wie ein solcher Abend verlaufe, hänge davon ab, wer kommt. "Es sind schon viele tolle Sachen dabei herausgekommen - so etwas kann man nicht planen", freut sich der Initiator. Für das kommende Jahr ist ein "Peter-Gabriel-Projekt" geplant, das schon mit viel Spannung erwartet wird. "Mal schauen, was dabei herauskommt", so Lindemann. Sowieso könne jeder bei der Session mitmachen, der Spaß an Musik hat. "Wir hoffen, dass auch einige jüngere Bands und einzelne Musiker zur Life House Jam kommen", das bringe frischen Wind in die Sache, sind sich Initiatoren sicher und freuen sich auf viele Mitstreiter im kommenden Jahr.
mehr 
Bundesfreiwilligendienst im Life House Wie schon in den vergangenen Jahren, bietet das Life House ab dem Sommer 2020 zwei Stellen im Freiwilligendienst Kultur und Bildung für den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) an. Im Gegensatz zum Freiwilligen Sozialen Jahr, das auf ein Alter bis 27 Jahren beschränkt ist und ein Jahr dauert, ist der Bundesfreiwilligendienst für alle Altersgruppen offen und hat eine Dauer von mindestens sechs bis zu achtzehn Monaten. Für junge Freiwillige ist es die Gelegenheit, einen Beruf genauer unter die Lupe zu nehmen, praktische Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig etwas Sinnvolles zu tun. Nach dem theoretischen Lernen in der Schule ist es interessant die Praxis kennen zu lernen und aktiv in der Kinder-, Jugend- und Kulturarbeit mitzuwirken. Ältere Freiwillige können ihre Lebens- und Berufserfahrung einbringen und weiter entwickeln. Bewerber sollten die Bereitschaft mitbringen Neues zu lernen und sich eigeninitiativ einzusetzen. Er oder Sie sollte aber über 18 Jahre alt sein. Ein Jahr lang Kulturarbeit selbst gestalten, im Team arbeiten, ein eigenes Projekt durchführen, kulturelle und künstlerische Ideen verwirklichen, spannenden Menschen begegnen und dabei wichtige praktische Erfahrungen sammeln und nicht zuletzt etwas für andere bewirken. Das sind die Aufgaben im Freiwilligendienst Kultur und Bildung. Der Bufdi wird unter anderem Kulturveranstaltungen (Konzerte, Kabarett, etc.) begleiten und organisieren, in der offenen Jugendarbeit tätig sein, die Vor- und Nachbereitung des Open Air Festivals durchführen, Kurse anbieten (z.B. Computer, Kreativ etc.), interessante Seminare besuchen und viele Menschen kennen lernen. Interessierte können sich telefonisch an Lars Schulz (0171-5353422) oder an das Life House (05773-991401) wenden. Mails sind an zu richten. Infos zum Bundesfreiwilligendienst gibt es unter Infos zum Life House und zum JFK Stemwede e.V. sind unter zu finden.
mehr