Sag uns, was los ist:

Mit 66 Jahren… Spielmannszug Levern bereitet sich auf Jubiläumskonzert vor Vom 15. - 17. November hieß es für 25 Spielleute des Spielmannszugs Levern Koffer packen und ab nach Rieste an den Alfsee. Denn dort galt es, sich während eines intensiven Probenwochenendes auf das nächste große Highlight vorzubereiten: Das Konzert anlässlich des 66. Jubiläums am 29. Februar 2020 in der Kleinen Festhalle in Levern. Angereist waren hierzu Mitglieder zwischen 10 und 59 Jahren mit einer großen Portion Neugier auf das Konzertprogramm. Dieses wurde zuvor von Jung und Alt erstellt und umfasst einen Querschnitt der Musik aus den letzten 66 Jahren. Ein ganz besonderes Highlight ist der Swingklassiker "Mit 66 Jahren" von Udo Jürgens. Das Stück wurde vom Musikverlag Musica Piccola des Komponisten Patrick Wirth aus Essen eigens für den Spielmannszug Levern arrangiert. Für einige Spielleute war es der erste Workshop dieser Art, für manche bereits der zehnte - und es werden noch viele folgen, denn "So ein Workshop bedeutet jedes Mal viel Organisation und Planung. Aber am Ende ist man immer wieder erstaunt, wie viel man an einem Wochenende gemeinsam erarbeitet", meint Dirigent Jens Göker. Insgesamt sieben Musikstücke, die für die Hälfte der Spielleute komplett unbekannt waren wurden geprobt und werden in den nächsten Monaten verfeinert. Wer sich überzeugen möchte, wie gut der Spielmannszug auch "swingen kann", ist am 29. Februar 2020 herzlich zum Konzert mit anschließender Party in die Kleine Festhalle eingeladen. Details hierzu folgen.
mehr 
Weihnachtsmarkt in Levern Im historischen Ortskern in Levern findet am 7. und 8. Dezember wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Start ist am Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 13 Uhr. Zahlreiche Aussteller zeigen ihre Waren in stimmungsvoller Umgebung. Für das leibliche Wohl aller Besucher ist in reichlicher Auswahl gesorgt. So findet man neben klassischer Bratwurst und Glühwein, frisch gebackenen Pickert, Fisch, Rauchwurst, Steaks und andere Köstlichkeiten. Rund um die Stiftkirche gibt es wieder eine Vielzahl von Angeboten, Attraktionen und Ausstellungen. Wer den Markt einmal aus einer besonderen Perspektive anschauen möchte, kann unter der Führung von Herrn Pastor i.R. Thomas Horst in der Figur des "Bruder Bernhardus "eine Kirchturmbesichtigung unternehmen. An beiden Tagen werden jeweils um 15 und 16 Uhr Führungen angeboten. Treff ist auf dem Kirchplatz an der Treppe. An und in der Kirche beantworten Ihnen Stiftsdamen und weitere Figuren des Erlebnisführungsteams ihre Fragen zur Geschichte Leverns. Auch erfahren Sie beispielsweise vom Nachtwächter, der Sie gerne bei einem kleinen Gang Richtung Heimathaus begleitet, einige Geschehnisse und Begebenheiten. Im Heimathaus stellt man sich in der Sonderausstellung die Frage: "Sind Kochbücher auch Märchenbücher?" und versucht dies mit vielen historischen Büchern zu dokumentieren. Die Spinn- und Webgruppe präsentiert dort natürlich wieder ihre Vorführungen. Wer in der "Klönecke" bei Henriette Davidis einen Platz findet, kann sich bei einer Tasse Kaffee aufwärmen und die selbst gebackenen Plätzchen probieren. Gerne verkauft Henriette Ihnen auch ein Beutelchen dieser Leckereien. Gleich nebenan, im früheren "Öddelschuppen" der Dorfmusikanten, gibt es in diesem Jahr wieder heiße und kalte Getränke. Sicherlich wird es auch ein paar kurze Auftritte der Dorfmusikanten geben. Die Kunsthandwerker um Wielfried Kröger präsentieren sich in der Aula der Grundschule wieder mit feinsten Sachen aus Glas, Ton, Seife, Papier, Stoff, Holz, Kupfer und vielem mehr. Die Grundschulkinder und deren Eltern versorgen die Besucher mit selbstgebastelten Kleinigkeiten und Leckereien. Kunsthandwerkliches wird auch in diesem Jahr wieder im Saal Meyer-Pilz und auf dem Kirchplatz angeboten. Das Sterntalerbastelcafe im Gemeindehaus wird dieses Jahr vom CVJM und der Krabbelgruppe betreut und freut sich auf kleine und große Besucher. Im Gemeindehaus, wie auch im Hotel Meyer-Pilz, werden Kaffee und Kuchen serviert. Die Gewölbekeller der "Löwenburg" und der "Stiftgärtnerei" laden an beiden Tagen mit "Heißem" und "Kaltem" bzw. Wein zum Verweilen ein. Vor der Kirche erwarten wir, wie in jedem Jahr, an beiden Tagen den Nikolaus mit seiner Kutsche um 17 Uhr. Sicher hat er für die kleinen Besucher wieder etwas mitgebracht. Musikalisch wird der Nikolaus von den Dorfmusikanten und Hans-Dieter `s Drehorgelmusik begleitet. Zum Ausklang des Marktes und zur Einstimmung auf das Fest beendet der Leverner Posaunenchor am Sonntag ab 18.15 Uhr den Abend mit weihnachtlichen Klängen. Die Geschäfte in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarktes haben am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Parkplätze finden die Besucher am Schulplatz, an der Verwaltung und auf den Kundenparkplätzen der Geschäfte an der Leverner und Schröttinghauser Straße. Von der Festhalle aus sind es nur 5 Minuten Fußweg bis zum Kirchplatz. Aussteller und Veranstalter wünschen allen Besuchern eine paar schöne Stunden auf dem Leverner Weihnachtsmarkt.
mehr