Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Zum Jubiläum ein UCI Radball-Weltcup

whatsapp shareWhatsApp

Zum Jubiläum ein UCI Radball-Weltcup

Turnier in Stemwede

Am 13. Juli 1919 wurde in Niedermehnen der Radfahrer-Verein "Spiral" gegründet, aus dem der heutige RSC "Westfalia" hervorgegangen ist. Zum Hundertjährigen Jubiläum ist der Verein am Samstag, den 28. September Gastgeber eines Radball Weltcup Turniers. In der Sport- und Festhalle Levern spielen zehn Mannschaften aus sieben Nationen um den Sieg beim 5. diesjährigen Turnier.

Die Niedermehner Radsportler haben in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen, dass sie einen solchen Event perfekt organisieren können. Referenzen bereits durchgeführter Hallenradsportveranstaltungen - zuletzt die Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften 2015 in Lübbecke - waren Voraussetzungen für die Vergabe durch den Weltradsportverband UCI.

Trotzdem war es keine leichte Aufgabe für das Organisationsteam um den Vereinsvorsitzenden Thorsten Möller alle Vorgaben der UCI zu erfüllen. Der Veranstalter trägt die Kosten, die bei der Durchführung eines Radball Weltcups entstehen dazu gehören: Technik, Tribünen, Radball-Spielfeld, Beschallungssystem, Videowall, gute Spielfeldbeleuchtung, Ergebnissoftware, Werbung, Programmheft, Sicherheit, Veranstalterversicherung, Erinnerungsgaben und ein Abschluss-Bankett für Sportler und Kommissäre. Eine Veranstaltergebühr in Höhe von 2.500 CHF (Schweizer Franken) wurde nach Vertragsunterzeichnung von der UCI in Rechnung gestellt.

Für alle Mannschaften, Kommissäre und dem technischen Delegierten der UCI sind entsprechende Unterkunftsmöglichkeiten bereitzustellen. Untergebracht werden sie alle in einem Leverner Hotel.

Ohne die Unterstützung durch heimischen Unternehmen und Gewerbetreibenden sowie der Gemeinde Stemwede wäre eine solches Event nicht zu organisieren gewesen. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Die Radball Weltmeister spielen in Stemwede

Angeführt wird das Teilnehmerfeld in der Sport- und Festhalle Levern von den österreichischen Welt- und Europameistern Patrick Schnetzer / Markus Bröll (RC Höchst). Für alle Fans des Radballsports wird es eine der letzten Möglichkeiten sein, die fünfmaligen Weltmeister, sechsmaligen Europameister, viermaligen Welt Cup Gesamtsieger und 19-fachen Welt Cup Turniersieger noch einmal live spielen zu sehen. Markus Bröll wird seine Laufbahn beenden und beim Welt Cup Finale in Möhlin sein letztes Turnier spielen. Wie von dem Duo gewohnt, werden sie auch in Stemwede noch einmal alles geben und versuchen den besten Radball zu spielen.

Wie schlagen sich die deutschen Duos? Andrè Kopp / Raphael Kopp (RVS Obernfeld), Marcel Schüle / Björn Bootsmann (RSV Waldrems) sowie Heiko Cordes / Daniel Endruwait (RC Iserlohn) müssen sich gegen verschiedene Landesmeister, europäischen Eliteteams und dem Asienvertreter MH2 Hongkong behaupten. Für Obernfeld und Waldrems ist das Ziel Halbfinale, denn der Einzug würde viele Punkte im World Cup Ranking bringen. Die Iserlohner erspielten sich die Startberechtigung beim Niedermehner Einladungsturnier im Januar und wollen als Außenseiter die Favoriten ärgern.

Am Samstagmorgen ab 10.45 Uhr spielen die Mannschaften in zwei Vorrundengruppen zunächst die Halbfinalteilnehmer aus. Gleich im ersten Tagesspiel treffen die österreichischen Weltmeister auf den RS Altdorf 2 aus der Schweiz.

Mit der offiziellen Eröffnung und der Vorstellung der teilnehmenden Mannschaften und Offiziellen beginnt um 18:00 Uhr die Abendveranstaltung. Dann stehen die Halbfinals, die Platzierungsspiele, das Finale um den Turniersieg und um ca. 21:00 Uhr die Siegerehrung auf dem Zeitplan.

Die Favoritenrolle in der Vorrundengruppe 1 dürfte klar an die österreichischen Welt- und Europameistermeister Patrick Schnetzer / Markus Bröll (RC Höchst) gehen. Die deutschen Vizemeister Marcel Schüle / Björn Bootsmann (RSV Waldrems) müssen sich gegen starke Konkurrenz behaupten. Um den zweiten Platz in der Gruppe zu erreichen, müssen wohl Siege gegen die tschechischen Vizemeister Ludvik Pisek / Miroslav Gottfried (TJ Sokol Zlin), die vierfachen Belgischen Meister und WM Vierten Brecht Damen / Niels Deriks (HZG Beringen) und die Schweizer EM Sechsten Claudio Zotter / Simon Marty (RS Altdorf 2) her.

Andrè Kopp / Raphael Kopp (RV Obernfeld) haben in den beiden letzten Jahren die Bundesligaspielrunde als Sieger beendet und im April das Welt Cup Turnier in Albungen gewonnen. Das Duo aus dem Untereichsfeld dürfte sich in der Vorrundengruppe 2 favorisiert sein. Jiri Hrdlicka / Pavel Loskot (SC Svitavka), die WM Fünften aus Tchechien, die französischen Meister Quentin Seyfried / Mathias Seyfried (VMC Dorlisheim) und die "Wildcard" Mannschaft Heiko Cordes / Daniel Endruwait (RC Iserlohn) werden den zweiten Halbfinalteilnehmer unter sich ausspielen. Die weiteste Anreise nach Stemwede - 9.000 Kilometer - müssen Wing Tai Max Ho / Chun Hin Kwan (MH2 Hongkong) zurücklegen. Für das Duo aus China ist es ein besonderes Highlight gegen die europäischen Spitzenteams antreten zu dürfen.

Als Kommissäre (Schiedsrichter) werden Franz-Josef Adler (GER), Dimitri Convent (BEL), Robert Bures (SUI) und Jörg Döhler (GER) zum Einsatz kommen.

Im Livestream wird das Turnier von Cycleball.de übertragen.

Vereinstag am 29. September

Die offiziellen Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des RSC Niedermehnen beginnen am Sonntag, den 29. September um 11 Uhr mit einem Empfang für geladene Gäste in der Leverner Sport- und Festhalle.

Um 13.30 Uhr stellen sich dann die Abteilungen des Vereins in einem bunten, öffentlichen Sportprogramm vor und zeigen den Zuschauern einen Querschnitt des Vereinsangebotes: Radball, Radpolo, Turnen, Tanz, Badminton und vieles mehr! Gäste und Besucher können sich aber auch auf zwei besondere Highlights freuen, auf Christina Biermann und auf Axel Wettstein.

Christina Biermann präsentiert in ihrer Kür die Faszination und Ästhetik des Kunstradfahrens. Die Sportlerin vom RSV "Wittekind" Herford ist NRW Vizemeisterin im 1er Kunstradsport der Frauen, erzielte Top-Ten Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften und gegen internationale Konkurrenz bei den German Masters Wettbewerben.

Axel Wettstein als "ONE4YOU", das ist Jonglage, Ein- und Hochradakrobatik, Leiterartistik, Gags und viel zu lachen. Seit vielen Jahren begeistert Axel Wettstein das Publikum mit faszinierenden Jonglagen, Artistik und witzigem Entertainment. Eine Show direkt am Publikum... frech... charmant... witzig... mitreißend... atemberaubend...

Durch das Programm führen die "Tortenspitzen".

Mit einer Abschlussparty in der kleinen Festhalle mit "K&K Musik" werden ab 16.30 Uhr die Feierlichkeiten beendet.

Programm und Zeitplan zum Jubiläum erscheinen in der nächsten Ausgabe!

Ort
Veröffentlicht
20. September 2019, 04:54
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!