Sag uns, was los ist:

(ots) Grobes verkehrswidriges und rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr führte nach ersten Ermittlungen der Polizei zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen überholte ein Mann aus Ibbenbüren mit seinem hochmotorisierten Pkw am Freitag (22.11.), gegen 16.30 Uhr, auf der Straße Im Bocketal zu Beginn einer Steigung eine größere Fahrzeugschlange. Zu diesem Zeitpunkt konnte eine Gefährdung des Gegenverkehrs während des gesamten Überholvorganges nicht ausgeschlossen werden. Im Bereich der folgenden Kuppel kam ihm eine 25 jährige Fahrerin aus Lengerich mit ihrem Pkw entgegen. In dem Fahrzeug saßen eine 57 jährige Beifahrerin und im Fond ein 23 jähriger junger Mann. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, lenkte die Frau aus Lengerich ihren Opel sofort nach rechts. Dabei geriet der Wagen ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Böschung. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam auf dem Grünstreifen zum Stehen. Alle Personen aus diesem Pkw wurden leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Osnabrück gefahren. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf 4300 Euro geschätzt. Der Führerschein des BMW Fahrers wurde an Ort und Stelle von den Polizeibeamten sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde strikt untersagt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eröffnet. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4449978 OTS: Polizei Steinfurt Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
mehr