Sag uns, was los ist:

(ots) /- Aufklären konnte die Polizei jetzt einen Raubüberfall, dem am Donnerstag, 16.05.2019, eine 53-Jährige in Stadtlohn zum Opfer gefallen war. Intensive Ermittlungen führten die Beamten der Kriminalpolizei zu zwei 17 und 18 Jahre alten Tatverdächtigen. Sie räumten in den Vernehmungen die Beteiligung an der Tat ein. Bei Durchsuchungen konnten die Ermittler unter anderem einen Teil der Beute sicherstellen. Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin den Erlass von Untersuchungshaftbefehlen für die beiden Beschuldigten beantragt. Das zuständige Amtsgericht Ahaus wies diese Anträge mangels Haftgrund zurück. Originalmeldung vom 17.05.2019: Eine 53 Jahre alte Stadtlohnerin ist am Donnerstag in ihrem Haus zum Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Ein Unbekannter hatte sich gegen 18.35 Uhr auf unbekannte Weise Zugang in das Wohngebäude an der Straße Cohaus Esch verschafft. Er schlug die Frau und bedrohte sie mit einem Messer. Schließlich riss er einen Tresor aus einer Wand und flüchtete damit. Vom Täter liegt folgende Beschreibung vor: circa 20 Jahre alt, schwarze Haare, bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Basecap und Turnschuhen. Bei der Tat trug er weiße Latexhandschuhe und einen medizinischen Mundschutz. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Fahrer eines grünen Fahrrades, der sich im Bereich Cohaus Esch/Hessenweg aufgehalten hat. Die Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalinspektion 1 in Borken: Tel. (02861) 9000 zu wenden.
mehr