Sag uns, was los ist:

(ots) /- Stadtallendorf - Wasser im Keller und weitere Schäden Durch den aufgedrehten Außenwasserkran drang viel Wasser in den Keller des Kindergartens in der Albert-Schweitzer-Straße ein. Der Versuch ein Rollo eines über eine Nottreppe erreichbaren Fensters im ersten Stock aufzuhebeln scheiterte, allerdings entstand ein Schaden. Ein weiteres Vorgehen war beim Geräteschuppen feststellbar. Dort schlug man offenbar ein "Guckloch" in die Plexiglasscheibe, drang dann aber nicht ein. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 7000 Euro. Die Tatzeit war am zurückliegenden Wochenende zwischen 17.30 Uhr am Freitag, 05. Oktober und Montagmorgen, Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Einbruchs und wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06428/9305-0. Stadtallendorf/Kirchhain - Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss Den ersten Autofahrer zog die Polizei Stadtallendorf am Mittwoch, 10. Oktober, um 17.30 Uhr in der Herrenwaldstraße aus dem Verkehr, den zweiten in der Nacht zum Donnerstag, um 03.30 Uhr in der Niederrheinischen Straße in Kirchhain. In beiden Fällen reagierten die Drogentests positiv und bestätigten den Verdacht, der sich im Rahmen der Kontrolle entwickelt hatte. Sowohl für den 27-jährigen Stadtallendorfer als auch für den 31-Jährigen aus Hatzfeld bedeutete das ein Ende der Fahrt und eine notwendige Blutprobe. Marburg - Parfümdieb flüchtete Alle Zeugen beschrieben den geflüchteten Parfümdieb als einen vermutlich dem Drogen- und/oder Alkoholikermilieu zugehörigen Mann. Er war braun gebrannt, vermutlich Deutscher, ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er hatte dunkle, fettige Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er trug eine Jeans und ein weißes T-Shirt. Der Mann steckte am Dienstag, 09. Oktober, zwischen 17.20 und 17.30 Uhr in der Parfümfiliale im Ahrens-Kaufhaus gleich mehrere Flaschen Parfüm ein und fiel dabei einer Verkäuferin auf. Als der Täter deren argwöhnischen Blick und ihre Beobachtung bemerkte, flüchtete der Mann durch das Parkhaus. Der verfolgte Täter flüchtete zunächst in ein Telefongeschäft und entkam dort wieder nach der neuerlichen Entdeckung. Bei der Flucht stieß er die verfolgende Verkäuferin weg. Er ließ im Laden neben vermutlich persönlichen eigenen Sachen auch die gestohlenen drei Flaschen Parfüm liegen. Wer kennt den beschriebenen Mann? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung führen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. Marburg - Rucksack weg - Diebstahl in der Bar In der Nacht von Montag auf Dienstag hielt sich ein Dieb in der Campus-Bar in der Reitgasse auf und stahl einen abgestellten Rucksack. In dem grauen Silverkind Rucksack waren zwei Geldbörsen jeweils mit u.a. Bargeld, Führerscheinen, Personalausweisen und EC-Karten. Zusätzlich erbeutete der Täter ein schwarzes Huawei P smart und eine Power Bank. Der Rucksack stand in einer Ecke der Bar und war gegen Mitternacht noch da. Um 02 Uhr stellte die Besitzerin den Diebstahl fest. Die Suche nach dem Rucksack in der gesamten Bar und in der näheren Umgebung außerhalb blieb erfolglos. Zeugen haben sich bislang nicht gemeldet. Wer hat in der Bar die Wegnahme des Rucksacks beobachtet und kann sachdienliche Angaben dazu machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. Rauschenberg - Hasendiebstahl im Kleingarten Zwischen 15 Uhr am Montag und 10 Uhr am Dienstag, 09. Oktober, stahlen Diebe "Im Stobben" aus einem eingezäunten Garten insgesamt sechs Hasen, zwei "Deutsche Riesen" und vier Schlachthasen. Die Tiere waren in verschiedenen Ställen untergebracht, die Ställe gesichert mit Riegeln und Vorhängeschlössern. Bei der vorgesehenen Fütterung am Dienstag, waren neben den sechs Tieren auch sämtliche Vorhängeschlösser verschwunden. Tatort ist ein Garteneckgrundstück zwischen den Kreisstraßen 9 und 11 (Richtung Sindersfeld/Himmelsberg). Wer hat dort zur Tatzeit Beobachtungen gemacht oder kann sonstige Hinweise geben, die mit dem Hasendiebstahl in einem Zusammenhang stehen könnten? Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041. Marburg - Heckscheibe kaputt Als der Fahrer am Mittwoch, 10. Oktober um 17 Uhr zu seinem in der Jakob-Kaiser-Straße abgestellten weißen Renault Twingo mit dem SU-Kennzeichen zurückkehrte, war die Heckscheibe beschädigt, vermutlich eingeschlagen. Aus dem Auto, das er erst eine Stunde vorher noch ohne Schaden abgestellt hatte, fehlt nichts. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. Wallau - Stromaggregat gestohlen Aus dem Geräteschuppen einer Gartenhütte stahl ein Dieb ein Stromaggregat des Herstellers Honda. Das Stromerzeugermodell EV 30 IS hat einen Wert von über 2000 Euro. Tatort war ein Garten in der Hangstraße, die Tatzeit steht nicht fest und liegt zwischen Donnerstag, 04 und Dienstag, 10. Oktober. Zum Transport des Gerätes war ein geeignetes Fahrzeug nötig. Die Polizei hofft auf Zeugen der Verladetätigkeit oder/und auf Zeugen, die Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen im Tatzeitraum geben können. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0. Unfallfluchten 1. Gladenbach - Kleinbusfahrer flüchtet nach Kollision im Begegnungsverkehr Die Polizei bittet um Hinweise zu einem mutmaßlich frisch unfallbeschädigten weißen oder silbernen Kleinbus. Der Kleinbus könnte vorne links oder generell auf der linken Seite einen Schaden haben. Der Bus hat an den hinteren Türen keine Fenster. Hinweise zum Hersteller und/oder Kennzeichen oder sonstigen Auffälligkeiten liegen der Polizei nicht vor. Der Unfall zwischen dem Kleinbus und einem schwarzen Opel Insignia war am Donnerstag, 11 Oktober, um 06.40 Uhr, in einer Kurve auf der Bundesstraße 255 zwischen der Petersburg und Erdhausen. Der Bus fuhr nach Angaben des Opelfahrers auf dem Weg zur Petersburg in der Kurve über die mittlere Fahrstreifenbegrenzung in den Gegenverkehr. Bei der anschließenden Kollision beschädigte der Kleinbus den Spiegel des Opel. Der Busfahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0. 2. Stadtallendorf - Kollision beim Ausparken Dank einer Zeugenaussage richtet sich der Verdacht der Unfallflucht gegen den Fahrer oder die Fahrerin eines weißen Citroen Picasso. Beim rückwärts Ausparken kollidierte der Pkw mit einem schwarzen C-Klasse Mercedes. Der Unfall war am Mittwoch, 10. Oktober, um 15.15 Uhr auf dem Parkplatz in der Herrenwaldstraße 1. Wer hat den Unfall noch beobachtet? Wer kann Hinweise zum Fahrer des Citroens geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0. 3. Rauschenberg - Zaun beschädigt Welches Auto rangierte am Montag, 08. Oktober, zwischen 07.50 und 16 Uhr in der Schlossstraße? Dieses Fahrzeug kam vermutlich durch die Kraftgasse und bog nach rechts in die Schlossstraße ab und stieß in dem engen Bereich mit beachtlicher Steigung gegen den Zaun des Anwesens Schlossstraße 20. Am Zaun entstand ein Schaden von vermutlich mehreren Hundert Euro. Der Verursacher flüchtete. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0. Martin Ahlich
mehr