Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Großalarm am vergangenen Samstag für die Feuerwehr in der Samtgemeinde Fredenbeck - ehemaliges Kartoffellager der Saatzucht in Brand - Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen

(ots) - Am vergangenen Samstag war es in Mulsum am dortigen

Güterbahnhof zum Ausbruch eines Feuers in einem ehemaligen

Kartoffellager der Stader Saatzucht gekommen, das die Feuerwehr

mehrere Stunden in Atem hielt und einen Sachschaden in Höhe von ca.

150.000 Euro verursachte. (Wir berichteten). Zwischenzeitlich haben

die Brandexperten der Polizeiinspektion die Ermittlungen vor Ort

aufgenommen und nun festgestellt, dass das Feuer offenbar absichtlich

gelegt wurde. Mit einem angesteckten Zeitungsstapel haben unbekannte

Brandstifter das Holzgebäude von außen in Brand gesetzt. Die Polizei

sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen im Umfeld der Lagerhalle

oder auf den angrenzenden Gleisen der EVB-Strecke gesehen haben oder

die sonstige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Brandstiftung

gemacht haben.

Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter

der Rufnummer 04141-102215 oder der Polizeistation Fredenbeck unter

der Rufhummer 04149-933970 zu melden.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Ort
Veröffentlicht
09. Juni 2010, 13:48
Autor
Rautenberg Media Redaktion