Sag uns, was los ist:

(ots) /- Verkehrsunfall zwischen Pkw und Krad Am Dienstag, um 16 Uhr, rückte die Feuerwehr Sprockhövel zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Krad und einem PKW aus. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert, die Batterie abgeklemmt und der Rettungsdienst beim Versorgen des Patienten unterstützt. Zeitgleich wurde die Landestelle für den Rettungshubschrauber abgesichert. Um 17:30 konnte die Feuerwehr Sprockhövel wieder einrücken. Kellerbrand in Kindertagesstätte Am Mittwoch, um 09:30 Uhr, rückten erneut die Einheiten Niedersprockhövel und Obersprockhövel aus. Gemeldet war ein Kellerbrand in einer Kindertagesstätte in der Von-Galen-Straße. Aufgrund der Uhrzeit und des Einsatzstichwortes wurde die Einheit Haßlinghausen zusätzlich zu dem Einsatz alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten bereits alle 22 Kinder sowie die drei Betreuer das Gebäude verlassen. Im Bereich des Erdgeschosses war ein starker Brandgeruch feststellbar. Ein Trupp wurde unter Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera zur Erkundung losgeschickt. Der Trupp konnte eine durchgebrannte Lampe als Geruchsquelle ausfindig machen. Nachdem das Gebäude gelüftet wurde und die Lampe abgeklemmt worden war, konnten alle Kinder und Betreuer das Gebäude wieder betreten. Im Einsatz waren 25 Einsatzkräfte und 6 Fahrzeuge. Messen Heilenbecker Talsperre Am Donnerstag wurde der Löschzug Haßlinghausen alarmiert, um Messungen, aufgrund eines Großbrandes in Radevormwald, im Bereich der Heilenbecker Talsperre vorzunehmen. Es wurden mehrere Proben um die Talsperre herum genommen und zur Untersuchung gebracht. Im Einsatz waren vier Einsatzkräfte von 11:00 bis 14:30 Uhr.
mehr 
(ots) /- Am gestrigen Samstag übte der Löschbereich 1, der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel, bestehend aus den Löschgruppen Schmiedestraße und Hiddinghausen sowie dem Löschzug Haßlinghausen, an der Mittelstraße. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte, wie bei einem echten Einsatz, über die Funkmeldeempfänger durch die Leitstelle des Ennepe-Ruhr-Kreises in Schwelm. Das Einsatzstichwort lautete "Gebäudebrand Mittelstraße 61". Einige Minuten nach der Alarmierung fuhren die ersten Löschfahrzeuge vor. Die schnelle Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass es im Kellerbereich des Gebäudes zu einer Gasexplosion gekommen war. Durch die Explosion waren mehrere Wohnungen und Geschäftsräume sowie eine Kindertagesstätte in dem Gebäude betroffen. In dem Gebäude befanden sich 26 Personen. Die meisten Personen waren Kinder der Kindertagesstätte. Die Kinder konnten sich auf einem Balkon, in der ersten Etage retten. Die anderen vermissten Personen befanden sich verteilt im ganzen Gebäude. Eine Person drohte aus Angst von einem Balkon zu springen. Mit mehreren Steckleitern und einer Drehleiter wurde umgehend die Menschenrettung eingeleitet. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung aus Unterflurhydranten aufgebaut, um mit der Brandbekämpfung beginnen zu können. Zur Absicherung der Person, die zu springen drohte, wurde ein Sprungpolster aufgebaut. Um die Übung realitätsnah zu gestalten, wurde das Gebäude verraucht und mit einem Brandsimulator ausgestattet. Erschwerend zur Personensuche kam hinzu, dass das Gebäude von innen sehr verschachtelt war, die Feuerwehrkameraden mussten sich ihren Weg über viele Treppen und Zwischengänge suchen. Nach etwa 50 Minuten sind alle 26 Personen sicher aus dem Gebäude gerettet worden. Die Personen wurden am verletzten Sammelplatz dem Rettungsdienst übergeben. Nachdem auch der Brand gelöscht war, wurde das Gebäude mit Hochleistungslüftern vom Rauch befreit. Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger verfolgten die Einsatzübung. Ein Dank gilt der Stadt Sprockhövel / ZGS die das Üben in dem städtischen Gebäude ermöglicht hatte. (MG)
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.